Endausbau der Streuerwiese in Sicht

Gemeinderat Hahausen stellt wichtige Weiche / Anwohner müssen sich dennoch gedulden

Jede Haushaltsdiskussion in der Gemeinde Hahausen verfolgen die Bewohner der Streuerwiese mit großem Interesse.

Schließlich fehlt bei ihnen im Wohngebiet der Endausbau der Straße. Pikant, alle zehn Anwohner haben dafür längst bezahlt. 2003 zog die erste Familie hier ein. Jetzt die positive Nachricht. Der Endausbau ist vorgesehen, das wurde bei der Haushaltsdiskussion am Dienstagabend im Gemeinderat Hahausen hervorgehoben. Bis die Bauarbeiter anrücken werden, dauert es dennoch.
Samtgemeindebürgermeister Bodo Mahns (SPD) benannte den weiteren Zeitrahmen. Die Ausschreibung der Maßnahme soll zum Jahreswechsel 2017/2018 erfolgen. „Damit kann mit der Baumaßnahme im Frühjahr 2018 begonnen werden”, sagte der Samtgemeindebürgermeister.

Was die Anwohner dazu sagen , lesen Sie in der aktuellen Print Ausgabe des Seesener Beobachters vom 23.März. 2017