Feurigen Herbstzauber im WeltWald erleben

Wann? 25.10.2015 09:30 Uhr

Wo? Goslarer Straße, 38729 Hahausen DE
Hahausen: Goslarer Straße |

Hahäuser Harklubler werden am kommenden Sonntag auf Wanderschaft gehen

Wanderer und Naturfreunde, die sich Reisen nach Nordamerika oder nach Asien ersparen wollen, haben im WeltWald Bad Grund eine gute Möglichkeit, Eindrücke von den Wäldern dieser Regionen zu gewinnen. Dort wachsen Bäume und Sträucher so, wie sie auch als Wald in den fernen Gebieten vorkommen.
Bei der Anlage des WeltWaldes in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts galt noch der Name Arboretum Grund. Dieser Begriff ist zwar schlecht verständlich und nur gering werbewirksam, beschreibt aber das Gebiet in Bad Grund als Baumsammlung recht gut. Die Idee der damaligen Grundner Forstleute war es, hier im Harz eine besondere Attraktion anzulegen – was heute, nach rund 40 Jahren Wachstum und Entwicklungszeit – viel eindrucksvoller ist als zu Zeiten des Anpflanzens.
Mammutbäume, Douglasien oder Fächerhorne sind stattlich herangewachsen und lassen uns ein Gefühl für die Dimensionen und Schönheit dieser fremden Wälder erahnen. Um die Stimmung zu vervollkommnen, wurden die Wanderwege zudem mit Gebietstypischem wie eindrucksvollen Totempfählen, Indianertipis oder Hängebrücken ergänzt. Das Ziel des Hahäuser Harzklubs ist es, diese fremde Natur, ganz in unserer Nähe, mit einer geführten Wanderung kennenzulernen. Wie schon bei der Frühlingswanderung „Blütenträume im WeltWald“ werden am kommenden Sonntag, 25. Oktober, die besonders schönen Farben des Herbstlaubes die Hahäuser Wanderer erfreuen. Der Wanderführer Peter Brandes kennt den WeltWald wie seine Westentasche und weiß die Fragen zur dortigen Natur zu beantworten. Treffpunkte für dieses Herbsterlebnis ist um 9.30 Uhr der Hahäuser Parkplatz Neiletal und um 9.45 Uhr das ehemalige Hansa-Eck in Seesen. Auch auswärtige Gäste sind herzlich eingeladen – bitte die Rucksackverpflegung nicht vergessen. Für Fragen vorab steht Peter Brandes unter (05381) 2987 gern zur Verfügung.