Förderverein nimmt Kleidung für Basar in Hahausen entgegen

Der Eltern- und Förderverein des Kindergartens St. Romanus wird sich mit einer ersten Aktion der Öffentlichkeit präsentieren. 

Am Sonnabend, 25. März, verwandeln sie das Dorfgemeinschaftshaus von 14 bis 17 Uhr in einen Kleiderbasar. Angeboten wird Kinderkleidung bis Größe 140.
Bei der Anmeldung hat jeder Teilnehmer eine Nummer erhalten. Mit dieser muss jetzt jedes Kleidungsstück mit einem Tonkartonkärtchen an einer festen Schnur versehen werden. Pro Anrufer hat der Förderverein eine Nummer samt Kärtchenfarbe vergeben. Auf dem Kärtchen müssen folgende Angaben zu finden sein: Teilnehmernummer, Artikelbezeichnung, Größe und Preis. Letzter sollte eine glatte Summe sein. Nicht 2,47 Euro sondern 2,50 Euro oder statt 1,99 Euro eben 2 Euro. Jeder Anbieter darf maximal drei volle Klappboxen im Dorfgemeinschaftshaus abgeben. Auch diese muss mit der vergebenen Teilnehmernummer versehen sein. Die Kleidung wird am Freitag, 24. März, von 17 bis 19 Uhr entgegengenommen. Bleibt Kleidung beim Basar übrig, wird diese und der erzielte Betrag am Sonntag, 26. März, von 11 bis 12 Uhr zurückgegeben. Nicht die volle Summe wird ausgezahlt. 15 Prozent des Verkaufserlöses gibt jeder Teilnehmer als Spende an den Hahäuser Kindergarten St. Romanus.
Der „Klamotti-Basar”, so der offizielle Titel der Aktion, hat sich über Hahausens Ortsgrenze hinaus herumgesprochen. Aus der Samtgemeinde Lutter, Seesen und Rhüden haben sich Teilnehmer angemeldet.