Gut besuchter Vor-Ort-Gottesdienst in Hahausen

Mit 65 Teilnehmern war der Open-Air-Gottesdienst gut besucht. (Foto: Seewaldt)
Schon zu einer festen und beliebten Einrichtung in Hahausen geworden ist der alljährliche Vor-Ort-Gottesdienst. Auch diesmal hatte die einladende evangelische Kirchengemeinde einen „guten
Draht nach oben“ sichergestellt, denn das Wetter war wie gemacht für einen spätsommerlichen Gottesdienst unter freiem Himmel.
Pfarrerin Johanna Bernstengel stellte im Schatten der St.-Romanus-Kirche das Bibelwort „Denn wer den Willen tut meines Vaters im Himmel, der ist mein Bruder, Schwester und Mutter“ aus dem Matthäus-Evangelium in den Mittelpunkt ihrer Predigt. Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen weltpolitischen Lage könnte man meinen, Jesus sei Einzelkind und Halbwaise. Dem sei natürlich nicht so, denn blättere man beispielsweise in der Zeitung weiter nach hinten im Lokalteil dann sei dort zu sehen, wie Gemeinschaft und Zusammenhalt Gutes bewirken. Für die musikalische Ausgestaltung des Gottesdienstes sorgte einmal mehr der Propsteiposaunenchor.
Nun, die Gemeinschaft wurde auch im Anschluss gepflegt. Wie gewohnt hatten viele Gottesdienstbesucher wieder Speisen mitgebracht, die während angeregter Gespräche geteilt wurden.