Hahäuser CDU spendet für Glocke

Mit dieser Spendenübergabe ist das Geld für die Hahäuser Glocke zusammen. Neben Pfarrerin Johanna Bernstengel (Dritte von links) kamen die CDU-Kandidaten für den Hahäuser Gemeinderat Philip Illers, Klaus-Dieter Schumann, Kathrin Lippert und CDU-Samtgemeinderatskandidat Bernd Taufall (von links nach rechts). Auf dem Bild fehlt der vierte CDU-Gemeinderatskandidat Lukas Kerwien.

3.000 Euro muss die Kirchengemeinde selbst aufbringen / Bisher fehlte noch ein Restbetrag

Mit einem Glockenschlag begann die Übergabe.

 Passender hätten es Hahausens Christdemokraten nicht abpassen können. Am Dienstag trafen sich die CDU-Kandidaten für den Hahäuser Gemeinderat um Spitzenkandidat Klaus-Dieter Schumann, CDU-Samtgemeinderatskandidat Bernd Taufall und Pfarrerin Johanna Bernstengel an der St.-Romanus-Kirche. Im Gepäck hatten sie einen Umschlag. Darin enthalten die Restsumme für die Hahäuser Glocke. Diese musste umfangreich für 8.000 Euro saniert werden, der „Beobachter“ berichtete. Die Glocke von 1710 erhielt unter anderem einen neuen siebeneinhalb Kilogramm schweren Klöppel. Die Hahäuser und Pfarrerin Johanna Bernstengel sind froh, dass die glockenlose Zeit vorbei ist. „Bei Beerdigungen war es schon komisch, keine Glocke zu hören”, sagte die Kirchenfrau bei der Übergabe. Viele haben für die Glocke gespendet. Hahausens Christdemokraten setzten den Schlusspunkt bei der Finanzierung. Unterm Strich steht jetzt durch diese Spende eine schwarze Null.

Den ganzen Artikel lesen Sie in der gesamten Ausgabe vom 25. August 2016.