Hahäuser Schützen feiern ihre Könige

Prinz- Felix Bormann, Großer König- Henner Schulze, Kleine Königinn- Birgit Köppelmann, Große Königin- Tanja Sommer, Alterskönig- Rudi Kinat, Kleiner König- Timo Schulze, Jugendkönig- Jonas Deppe (von links).
 
Die beiden Vertreter der Nord LB-Lutter zusammen mit Felix Bormann (Niedersachsen Pokal der Jugend), Henk Beissert (2. Platz) und Birgit Köppelmann (Niedersachsenscheibe), Henner Schulze (Schießsportleiter), Pascal Neumann (3. Platz des Jugend Niedersachsen Pokals) und die Vertreterin der Volksbank Lutter Dorothe Spandau (von links).

Birgit Köppelmann ist gleich drei Mal erfolgreich / Spenden für Scheibenzuganlage gesammelt

Nachdem die Schützenvereine aus Lutter und Neuwallmoden in den vergangenen Wochen ihre neuen Könige schon erfolgreich proklamiert haben, folgte Samstagabend der Kleinkaliber Schützenverein aus Hahausen. Im vereinseigenen Schützenhaus feierten die Hahäuser Sportschützen einen gemütlichen Königsball. Unumstrittene Siegerin an diesem Abend war Birgit Köppelmann, die sich nicht nur die Niedersachsenscheibe der Nord LB und den Volksbankpokal sicherte, sondern auch aus dem Schießen um den Titel König der Könige als Siegerin hervorging.
Doch bevor sich die Hahäuser Schützen der Königsproklamation widmeten stand zunächst ein schönes Essen in geselliger Runde auf dem Plan. Auch der Nachwuchs des Vereins hatte sich zahlreich eingefunden und genoss den Abend sichtlich.
Als sich alle satt gegessen und den leckeren Nachtisch genossen hatten schritten Bernd Ruhe, 1. Vorsitzender des KKS Hahausen, und Henner Schulze, Schießsportleiter, zur Tat. Sie hatten die ehrenvolle Aufgabe die Sieger des Schießens um die Niedersachsenscheibe, den Volksbankpokal und des Königsschießens zu küren. Im Anschluss an die Proklamation wurde noch der König der Könige ausgeschossen. Wie bereits erwähnt ging dieser Titel an Birgit Köppelmann.
Insgesamt haben sich 28 Vereinsmitglieder an vier Schießtagen an den Wettbewerben beteiligt. Eine Teilnahme die Schießsportleiter Schulze durchaus zufrieden stimmt.
Beim Schießen um die Niedersachsenscheibe folgte auf die Siegerin Köppelmann, Karsten Meister aus Platz zwei und Günther Kleinert auf Platz drei. Bei der Jugend sicherte sich Felix Bormann den neuaufgelegten Niedersachsen-Wanderpokal. Den zweiten Platz in der Jugendwertung erlangte Henk Beissert, gefolgt von Pascal Neumann und Hendrik Noji auf den Plätzen drei und vier.
Beim Volksbankpokal konnte erneut die strahlende Siegerin des Abends Birgit Köppelmann nach vorne treten. KKS-Chef Bernd Ruhe kommentierte den Erfolg Köppelmanns im Anschluss an die Ehrung mit der logischen Schlussfolgerung: „Wer gut schießen kann holt am Ende halt auch die Titel.“ Auf Platz zwei beim Volksbankpokal landete Karsten Meister. Den dritten Platz errang Henning Spandau.
Die Ergebnisse des Königsschießens: Großer König Henner Schulze (Teiler: 161), Kleiner König Timo Schulze (Teiler 322), Alterskönig Rudi Kinat (Teiler 123), Königin Tanja Sommer (Teiler 52), Kleine Königin Monika Ruhe (gesamt: 47 Ringe), Jugendkönig Jonas Deppe (Teiler: 365), Prinz Felix Bormann (Teiler: 3), Volkskönig Andreas Noji (mit einer 7).
Nach erfolgter Ehrung und und der Krönung des Königs der Könige ergriff Henner Schulze das Wort: „In vielen Vereinen ist es guter Brauch den König der Könige mit Geld praktisch zu überhäufen. Wir haben dies schon in der Vergangenheit nicht gemacht. Dennoch möchte ich am heutigen Abend eine Spardose rumgehen lassen in der wir für Reparaturarbeiten der Scheibenzuganlage sammeln.“ Diesem Appell schloss sich dann auch Vorsitzender Bernd Ruhe an und wünschte allen noch ein vergnüglichen Abend in harmonischer Runde.