Harzklub Neuekrug-Hahausen zieht Bilanz

Alle Jubilare und Geehrte versammelten sich noch einmal zu einem gemeinsamen Gruppenfoto. (Foto: Seewald)

Mitglieder trafen sich zur Versammlung / Mitgliederwachstum als große Herausforderung

Die Mitglieder des Harzklub-Zweigvereins Neuekrug-Hahausen trafen sich jetzt zur Jahreshauptversammlung. Besonders groß war die Freude über eine Abordnung des sachsen-anhaltinischen Partnervereins Heringen.

Es besteht eine freundschaftliche Beziehung, die durch gegenseitige Besuche aufgefrischt wird.
Nach der Begrüßung und dem Gedenken der Verstorbenen des Vereins ging es dann „ins Eingemachte“. Es folgten die Berichte der Wanderwarte, Wegewarte, Hüttenwirtin, Heimatgruppe, Seniorenwart und Nordic-Walking-Gruppenleiterin – es zeigt, wie vielfältig der Verein aufgestellt ist. In wohl keinem anderen Verein sind Heimatpflege, Brauchtum, Gesang und Tanz sowie aktives Wandern und Naturschutz so eng miteinander verwebt wie beim Harzklub.
Als Besonderheit erinnerte der Vorsitzende Dieter Schumann an die sommerliche Moselfahrt des Vereins, an den Deutschen Wandertag, an den schönen Hahäuser Weihnachtsmarkt und an den Vortrag über die Lutterschlacht. Die sportliche Nordic-Walking Gruppe ist wöchentlich mit acht Walkern aktiv. Sie feierte im vergangenen Jahr das zehnjährige Bestehen. Dies alles waren echte Höhepunkte und für die Veranstalter wie für die Teilnehmer besondere Erlebnisse fernab von Vereinsroutine.
Schumanns Ausblick in das Jahr 2016 ging schon zu einer schönen Fahrt zum 116. Deutschen Wandertag nach Sebnitz/Sachsen mit einem Besuch Dresdens. Diese Mehrtagefahrt im Juni ist bereits ausgebucht. Alle Teilnehmer freuen sich schon jetzt auf diese erlebnisreiche Zeit.

Den kompletten Artikel können Sie in der gedruckten Ausgabe vom 26. Februar lesen.