Impressionen einer Gemeinde

Schrankenwärter Otto Brunke.

Hans-Jürgen Seewaldt bringt 20. Kalender heraus

In Lutter und Alt Wallmoden wurden die Kalender mit historischen Ansichten der Heimat bereits vorgestellt. Nun zieht auch die Gemeinde Hahausen, genauer Ortschronist Hans-Jürgen Seewaldt nach. Der Kalender, der den Titel „Impressionen einer Gemeinde“ trägt, bietet auch für 2016 wieder einen gelungenen Einblick in vergangene Zeiten. Es ist übrigens bereits der 20. Kalender seiner Art. Erhältlich ist das schmucke Stück, das sich auch bestens als Weihnachtsgeschenk eignen dürfte, zum Preis von 7,50 Euro bei Hans-Jürgen Seewaldt (Hütteweg 25).
Was erwartet den Betrachter? Wie bereits erwähnt dürfen sich die Betrachter des Kalenders auch im Jahr 2016 auf eine Reise in die Vergangenheit freuen. So zeigt beispielsweise die Aufnahme im Monat Dezember die Schutzhütte am Eisensteinweg an die im Jahr 1973 die Harzklubhütte gebaut wurde. Im Oktober kann ein Blick auf die ehemalige Gärtnerei Klose (Kreuzung Neuekrug, Ecke Neilestraße) geworfen werden. Bei dem Bild handelt es sich um eine Luftaufnahme aus den 1950er-Jahren.
Interessant ist auch die Ansicht im Monat August, zeigt sie doch die landwirtschaftliche Idylle des früheren Dorflebens. Im Monat April grüßt Schrankenwärter Otto Brunke. Das Bild zeigt ihn an seiner Dienststelle am Bahnwärterhäuschen (Bude 41). Otto Brunke lebte vom 15. August 1896 bis zum 9. September 1975. Das Deckblatt des Kalenders ist mit einer Karte geschmückt, die die Grenzen Hahausens aus dem Jahr 1756 zeigen.
Wer weitere Eindrücke des Kalenders bekommen möchte, der sollte schnellstmöglich mit Hans-Jürgen Seewaldt in Kontakt treten.