Mächtig was los am Dorfgemeinschaftshaus

An den Ständen konnte vortrefflich gestöbert werden.

Hahäuser Weihnachtsmarkt erlebt regelrechten Besucheransturm

Einen gewaltigen Ansturm erlebte am Sonntag der Hahäuser Weihnachtsmarkt rund um das Dorfgemeinschaftshaus. Die Gäste genossen nicht nur die interessanten Showeinlagen beispielsweise von der Heimatgruppe und den Kindergartenkindern, sondern genossen auch den charmanten Budenzauber bei Bratwurst und Glühwein.

Der Auftakt des Weihnachtsmarktes wurde mit einer kleinen Andacht in der St.-Romanus-Kirche gestaltet. Im Anschluss daran startete das bunte Markttreiben. Im Inneren des Dorfgemeinschaftshauses warteten nicht nur Verkaufsstände auf die Besucher, sondern auch die Möglichkeit es sich im warmen an einem der zahlreichen Tische gemütlich zu machen.
Auf dem Hof des Dorfgemeinschaftshauses erwartete die Gäste ein idyllisches Weihnachtsmarktambiente. Der Harzklub war beispielsweise auch wieder mit einem Stand vertreten und servierte passend zur Jahreszeit heiße Kürbissuppe.
Bis in die Abendstunden setzte sich das fröhliche Treiben fort. Wofür die Überschüsse des Marktes verwendet werden sollen ist noch offen. Einige plädierten dafür, das Geld den Katastrophenopfern auf den Philippinen zu spenden. Oder der Überschuss bleibt im Dorf, beispielsweise für Arbeiten am Dorfgemeinschaftshaus.