Otto Taufall für 70 Jahre geehrt

Auftritt beim Jubiläum des „Liederkranz“ Nauen.

Bei der Jahreshauptversammlung des Hahäuser Gesangvereins standen Ehrungen im Mittelpunkt

Zur Jahreshauptversammlung des Hahäuser Gesangvereins (HGV) trafen sich am letzten Wochenende im örtlichen Schützenhaus zahlreiche Mitglieder des Vereins mit ihren Angehörigen, darunter auch vier Ehrenmitglieder, sowie die Chorleiterin und der Bürgermeister der Gemeinde.
In seinem Jahresbericht erinnerte der 1. Vorsitzende Willi Boos an die Aktivitäten des Vorjahres. Besonders hervorzuheben waren davon die Auftritte beim zehnjährigen Jubiläum der Hahäuser Schlepperfreunde und dem 140-jährigen Jubiläum des „Liederkranz Nauen“. Auch der Verkauf der selbst gefertigten Kartoffelpuffer beim örtlichen Kartoffelfest war wieder ein voller Erfolg. Der Vorsitzende bedankte sich deshalb noch einmal bei allen aktiven und passiven Mitgliedern für ihren Einsatz.
Sein besonderer Dank galt jedoch auch der Chorleiterin Karen Thöle für ihre Geduld bei den Übungsabenden. Die Chorleiterin führte aus, dass der Verein aufgrund der sinkenden Zahl der aktiven Sängerinnen und Sänger zwar nicht mehr in der Lage sei, drei- und vierstimmige Lieder zu singen, er habe jedoch noch immer ein umfangreiches Repertoire von rund 85 Liedern, in dem auch zahlreiche Schlager und Seemannslieder enthalten sind. Karen Thöle beabsichtigt an einem Sonnabend ein „offenes Singen“ anzubieten, um damit auf den Hahäuser Chorgesang aufmerksam zu machen und dadurch neue Mitstreiter zu gewinnen.


Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Print-Ausgabe vom 5. April 2017.