Hahäuser Männersportgruppe verbrachte Freizeit im Harz

Auch eine Fahrradtour stand bei der Männergruppe des VfL Hahausen auf dem Programm. (Foto: bo)

Sechste Wochenendfreizeit des VfL führte wieder nach Clausthal–Zellerfeld

Hahausen (bo). Mit 15 Teilnehmern verbrachte die Sportgruppe unter der Leitung von Björn Besser ihre sechste Freizeit im Sportheim der Niedersächsischen Sportjugend in Clausthal-Zellerfeld. Die nun schon zur Tradition gewordene Fahrrad-Tour startete mit einem Wolkenbruch. Aber die wetterharten VfLer trotzten den widrigen Verhältnissen, und bei Sonnenschein ging es durch das Innerstetal weiter in Richtung Clausthal-Zellerfeld. Am Sonnabend stand eine Zeitreise in die NS-Vergangenheit der Stadt auf dem Programm. Unter kundiger Führung wurde die Ansiedlung der TNT-Sprengstofffabrik Tanne, deren Auswirkung auf die Bevölkerung und die sogenannten „ Dienstverpflichteten“ sowie Zwangsarbeiter erörtert. Zur Entspannung ging es dann per Bus nach Altenau in die dortige Therme.
Aufgrund der Witterung musste der abschließende Grillabend in den Kaminraum verlegt werden, wo noch bis in die Nacht die Eindrücke des Tages diskutiert wurden. Am Sonntagmorgen ging es dann zur rasanten Abfahrt nach Hahausen zurück. Man war sich einig, dass diese Fahrt wieder gelungen war. Im nächsten Jahr ist eine Harzumrundung von Hahausen aus geplant. Björn Besser war spontan bereit, diese Radtour auszuarbeiten.