SV Neiletal kassiert ein 0:6

Der SV Neiletal, am Ball Norman Bach, musste in Hahausen ein 0:6 gegen Fortuna Lebenstedt hinnehmen.

Bezirksliga 3 Braunschweig: Fortuna Lebenstedt ist einfach eine Nummer zu groß

Die Anfangseuphorie beim SV Neiletal ist erst einmal etwas dahin. Nach den zwei Siegen zum Auftakt musste die Bezirksliga-Elf nach der hohen Niederlage beim TSV Münchehof nun auch Zuhause die erste Pleite hinnehmen.

Und die fiel mit 0:6 auch gleich deftig aus. Fortuna Lebenstedt war dem SVN deutlich überlegen., „Wir haben zu keiner Zeit das gezeigt, was wir können“, war Trainer Thorsten Kühner etwas enttäuscht. Nach dem 1:4 hatte er eine Reaktion erwartet, doch die hätten nur die wenigsten gezeigt.
Lebenstedt war Neiletal spielerisch und technisch deutlich überlegen. „Dann muss man das aber wenigstens läuferisch und kämpferisch einigermaßen wettmachen. Aber das hat überhaupt nicht funktioniert“, so Kühner weiter. Im gesamten Spiel habe man sich nur drei Chancen herausarbeiten können, die aber auch nicht 100-prozentig gewesen seien. Das Spiel gilt es nun in der Trainigswoche aufzuarbeiten und es dann in der kommenden Woche gegen einen erneut starken Gegner, dem SV Union Salzgitter, besser zu machen. Die Euphorie sei erst einmal etwas weg, was vielleicht aber auch nicht schlecht sei, so der Übungsleiter.
Zur Pause stand es bereits 0:2 (10./28.), per Doppelschlag gelang den Gästen aus Lebenstedt direkt nach dem Seitenwechsel die Entscheidung (49./50.). Die beiden letzten Treffer fielen in der 69. und 80. Minute.