Veit Sperling köpft kurz vor Schluss den Siegtreffer

Markus Leon-Fernandez (links) im Zweikampf. (Foto: Jung)

1. Kreisklasse Goslar: Hart erkämfpter 3:2-Heimsieg für den VfL Hahausen

Hahausen (bo). Am Sonntag gelang dem VfL Hahausen gegen die Reserve der TSG Bad Harzburg ein hart umkämpfter 3:2-Heimerfolg. Nach einem schlechten Start der Heimmannschaft konnte der TSG bereits in der 2. Minute durch einen Schuss aus 18-Metern-Entfernung mit 1:0 in Führung gehen. Aber die Heimmannschaft ließ nicht lange auf sich warten und die Antwort folgte prompt mit einem Anschlusstreffer von Spielertrainer Rainer Franke. Nun war der VfL präsenter und konnte seine Heimstärke voll und ganz zur Entfaltung bringen. In der 11. Minute wurde Lutz Fränkel im 16er zu Fall gebracht, was ein Elfmeter zur Folge hatte. Diese Chance nutzte Markus Leon-Fernandez und schoss so das 2:1. Der VfL Hahausen ging mit dieser Führung in die Halbzeit. Nach der Halbzeit bewies die Gastmannschaft Stärke, das 2:2 ließ nicht lange auf sich warten. In der 49. Minute fiel das Tor nach einem geschickt vorgetragenem Spielzug der TSG. Mit viel Laufbereitschaft und ausgeübten Druck versuchte die Bad Harzburger Mannschaft einen Sieg zu erringen. Dieses gelang ihnen jedoch nicht. In den letzten fünf Minuten bekam der VfL einen Freistoß aus 20-Meter-Entfernung zugesprochen, den Ingo Turk zu dem Freistehenden Veit Sperling spielen konnte. Dieser zielte den Ball direkt mit einem Kopfball über den Torwart in das gegnerische Tor. So stand das 3:2 fest und die VfL-Mannschaft hatte sich in einem schwierigem Spiel am Ende verdient durchgesetzt.

VfL Hahausen: Balke, Turk, Kolessa, Balke, Klein, Franke, Sperling, Emmrich (70./Kuhl), Flügge (55./Strahler), Fernandez und Fränkel (83./Pilster).