VfL Hahausen legt furiose Serie hin: Fünfter Sieg in Folge

1. Kreisklasse Goslar: VfL-Torjäger Markus Leon-Fernandez ist derzeit nicht zu stoppen

Hahausen (F.S.). Der VfL Hahausen startet in der 1. Kreisklasse Goslar weiter durch und feierte den zweiten Auswärtserfolg in Serie und den fünften Sieg hintereinander. Gegen die Reserve aus Othfresen boten die Franke-Schützlinge allerdings eine grauenhafte erste Hälfte; zum Glück konnte auch der Gastgeber nicht viel zu einem geordneten Spiel beitragen.
Fehlpässe, Ballverluste und viele Freistöße auf beiden Seiten waren die Highlights eines niveauarmen Kreisklassenspiels. Aber dennoch fielen Tore. Das erste für die VfLer zur Führung in der 15. Minute. Nach einem Eckball von Dominik Emrich drückte Lutz Fränkel die Kugel in die Maschen. Danach stellte der VfL, wie eingangs beschrieben, das Fußballspielen für den Rest der Hälfte ein. So konnten die Gastgeber dem Spiel erstmal ihren Stempel aufdrücken und erzielten bereits drei Minuten später den Ausgleich. Nur wenige Minuten später sah die Defensivabteilung wieder nicht gut aus, und die Hahäuser kassierten das1:2. In den folgenden Minuten hätte der Rückstand sich noch erhöhen können, aber die Gastgeber vergaben mehrere gute Einschussmöglichkeiten.
Zum Glück hat der VfL aber zurzeit einen Markus Leon-Fernandez in Topform. Sturmpartner Fränkel legte per Kopf in der Nachspielzeit der ersten Hälfte für den Topscorer auf und dieser erzielte den zu diesem Zeitpunkt glücklichen Ausgleich.
Nach der Pause bot sich den Zuschauern ein völlig anderes Bild. Mit Anpfiff des sicher leitenden Unparteiischen legten die Hahäuser los wie die Feuerwehr; nichts war mehr von Lethargie oder fehlender Spielfreude zu spüren. Belohnt wurde das nun gute Spiel der Gäste in der 63. Minute. Nach einem sehr guten Freistoß von Emrich war wieder Leon-Fernandez zur Stelle, und es stand 3:2 für den VfL. Nur Minuten später jubelte der Stürmer erneut. Nach feinem Doppelpass mit Lutz Fränkel hämmerte er die Kugel zum 4:2 unten rechts in die Maschen. Das Spiel war vom Verlauf und nun auch vom Ergebnis her entschieden. Doch Leon-Fernandez hatte noch einen Pfeil im Köcher. In der 84. Minute krönte er seine überragende Leistung mit dem vierten Tor an diesem Tag – ein lupenreiner Hattrick zum Endstand von 5:2. Ein aufgrund der zweiten Hälfte verdienter Sieg des VfL Hahausen. Die Mannschaft hat sich offensichtlich nach dem Holperstart mit drei Niederlagen in Folge gefangen, und der Blick darf erstmals in dieser Saison nach oben gehen. Der Aufstieg ist zwar keineswegs ein Thema für den VfL, aber die „Großen“ ein bisschen zu ärgern, das kann nicht schaden.
Spielertrainer Rainer Franke sagte nach dem Spiel: „Das war die schlechteste erste Hälfte seit langem, aber meine Halbzeitansprache hat Wirkung gezeigt. Die Jungs haben sich wirklich zusammengerissen. Es tut gut, für den Moment mal nicht nach unten in der Tabelle schauen zu müssen.“
In der nächsten Woche ist er FC Zellerfeld zu Gast im Waldstadion. Anstoß ist um 14.30 Uhr; die Mannschaft trifft sich um 13.15 Uhr am Sportheim in Hahausen.

VfL Hahausen: Martin Flügge, Olaf Klein, Marcel Balke, Robert Kulessa, Jesko Strahler, Tobias Kuhl, Eugen Ockert (Markus Pilster), Veit Sperling, Lutz Fränkel, Markus Leon-Fernandez und Dominik Emrich.