„Ausnahmezustand“ in Harriehausen

Kai Philips musizierte auf den Tischen – und das Publikum war aus dem Häuschen.

Bayern-Stürmer lassen das Festzelt beben

Es war ein in der Tat rauschendes Oktoberfest, das Harriehausen am vergangenen Wochenende erlebte.

Drei Tage lang wurde im Festzelt auf den Neumann-Wiesn gefeiert. Den Auftakt nahm das Fest dabei am Freitag mit dem Highlight, dem Gastspiel der Bayern Stürmer mit Kai Philipps und seiner Band. Nach dem Bieranstich legten die Vollblutmusiker los und schnell gab es im Zelt kein Halten mehr. „Ausnahmezustand!” rief Kai Philipps, und das nahmen die mehr als 600 Gäste nahezu wörtlich. Wie schon im vergangenen Jahr verstand es die Band trefflich, die Partyhungrigen zu unterhalten. Mit Stimmungsmusik, Showeinlagen und vielem mehr brachten die Bayern Stürmer Harriehausen zum Kochen. Die Macher vom Sportverein hatten alle Hände voll zu, gemeinsam mit Festwirt Acki Kolbe, das Löwenbräu-Bier an die Tische zu bringen.
Am Ende waren aber alle bestens versorgt und feierten ausgelassen. Die Begrüßung hatte zuvor Detlev Krause vom SVH übernommen. In einer kurzen Ansprache dankte er allen, die beigetragen hatten, dass man wieder ein so großes Fest feiern konnte. Insbesondere galt sein Dank der Familie Neumann, die ihr Areal zur Verfügung gestellt hatte. „So sind wir tatsächlich auf einer echten Wiesn hier in Harriehausen”, freute sich Krause. 
Dann erfolgte der Bierfass­anstich, weitaus unspektakulärer als im Vorjahr. Festwirt Acki Kolbe schlug das Fass mit zwei gekonnten Schlägen an. Dann gab es Freibier und danach ging die sprichwörtliche Post ab. Bei Haxen, Leberkäse im Brötchen, Brezeln und Bier ließ es sich zünftig angehen.
Bis nach Mitternacht waren die Bayern Stürmer im Einsatz, dann war Schluss. Leider nicht ganz, denn einige Festbesucher waren dann doch mehr oder weniger angeschlagen vom Starkbier und suchten die Auseinandersetzung. Zunächst auf der Tanzfläche, dann im Außenbereich. Für den SVH Bestätigung, im nächsten Jahr zusätzlich Security zu ordern.
In 2017 wird nämlich in jedem Fall wieder Oktoberfest gefeiert, dann am 6. und 7. Oktober, und zweimal mit den Bayern Stürmern.