Ein unvergesslicher Tag und ein Dank an alle, die dazu beigetragen haben

Helferfete für Tag des offenen Hofes in Harriehausen

Im Park in Harriehausen wurde am Samstagabend den vielen ehrenamtlichen Helfern gedankt, die sich am Tag des offenen Hofes am 17. Juni in den Dienst der guten Sache gestellt hatten. Rund 200 Harriehäuser, aber auch einige fleißige Helfer aus den Nachbarortschaften wurden von Hans-Georg Macke, Hauptinitiator des Tag des offenen Hofes begrüßt.
Macke und fünf weitere Landwirte hatten den Tag seinerzeit ausgerichtet, nun folgte das Dankeschön. Aus dem Überschuss wurden Schecks verteilt an die Jugend- und Kinderfeuerwehren, an denKaninchenzuchtverein F522, die Landjugend Heberbörde, den evangelischen Kindergarten, den Jugendraum und das Deutsche Rote Kreuz Harriehausen.
Eingeladen waren zumDankeschönabend auch die Aktiven mehrerer Feuerwehren aus demStadtgebiet, die für den Parkservice zuständig waren und den Verkehr regelten. Auch ihnen galt noch einmal ein Dank, ebenso wie Pastor Christian Tegtmeier, der einen guten Draht nach „oben“ hatte, wie Hans-Georg Macke scherzte.Schließlich wurde der Tag des offenen Hofes sowie auch das Helferfest von gutem Wetter begleitet. Auch Hans-Georg Macke, Initiator und Motor des Tag des offenenHofes, bekam noch einmal viele warme Worte des Dankes zugesprochen. Heinz Pagel dankte im Namen aller Harriehäuser für die tolle Idee, und die spätere Umsetzung in die Tat.
Anschließend gab es ein gemeinsames Essen sowie Getränke zur Selbstbedienung, schließlich sollten alle feiern Und mit Bildern und Filmen wurde der Tag des offenen Hofes noch einmal in Erinnerung gerufen. Außerdem wurden die Gewinner des Torwandschießens prämiert.Bei denErwachsenen war Hauke Aßmann mit vier Treffern bester Schütze, FabianKulp und Marius Dech trafen je dreimal. Bei den Kindern hatten Hanna Dormeyer und Lennard Dohms aus Oldenrode sowie Leander Morosow je dreimal getroffen. ImStechen ging hier der Pokal für Platz eins an Hanna Dormeyer.