Harriehausen, wie es singt und lacht...

 

Karneval 2011 mit Kindermaskerade, Kostümball und diesmal zwei Umzügen

Harriehausen (uk). In Harriehausen gibt es eine lange Karnevalstradition. Schon seit Jahrzehnten steht die „Fünfte Jahreszeit“ hier hoch, sehr hoch, im Kurs. War es früher der Junggesellenverein, der den jährlichen Karneval ausrichtete, so ist es seit mehr als 40 Jahren nun schon der SV Schwarz-Weiß Harriehausen, der das Zepter übernommen hat.

Bis in das Jahr 2008 war das Gasthaus Kulp stets beliebter Anlaufpunkt für die Karnevalisten. Mittlerweile wird im Gasthaus Niedersachsen gefeiert – und das nicht minder kräftig. Der Ansturm auf die Karten für den Karneval in Harriehausen war wieder einmal überwältigend. Viele Freunde des Karnevals, auch aus den umliegenden Orten wie auch aus der Kernstadt, wollen sich dieses Frühjahrsevent in Harriehausen offenbar nicht entgehen lassen. Die Veranstaltung am Sonnabend ist so gut wie ausverkauft, wenige Karten gibt es an der Abendkasse.
In Deutschland hat sich im Laufe der Zeit ein vielfältiges Brauchtum entwickelt, das in der „Fünften Jahreszeit“ je nach Landstrich anders genannt wird: Karneval in Düsseldorf oder Köln am Rhein, Fastnacht im Mainzer Raum, Fosnat in Franken und im norddeutschen Raum eben Fasching oder auch wieder Karneval.
Typisch für den Harriehäuser Karneval ist der große Umzug, der früher – die älteren Semester erinnern sich – am Rosenmontag durchgeführt wurde, seit nunmehr 20 Jahren am Sonntag. Die Tischlerei Keuntje ist in den Wintermonaten zuvor stets der Anlaufpunkt für die Karnevalsbauer, die hier in mühevoller Kleinarbeit Motivwagen bauen und bemalen.
Erstmals gibt es in diesem Jahr sogar zwei Umzüge in Harriehausen. Der Kinderkarneval soll damit eine Aufwertung erfahren. Und so startet bereits am Sonnabend, 5. März, ab 14 Uhr der kleine Karnevalstross vom Thieplatz aus. Klar, dass die Runde nicht so groß ausfällt wie beim Umzug am Sonntag. Mit dabei sind dennoch einige Motivwagen, der Kindergarten und hoffentlich viele weitere Kinder aus Harriehausen und Umgebung. Angesteuert wird am Nachmittag das Gasthaus Niedersachsen, wo bei Musik ein buntes Programm geboten wird.
Am Abend folgt dann mit der Preismaskerade beim Kostümball ein weiteres Highligt. Die kostümierten Karnevalsgruppen sollten sich gegen 19 Uhr in der zur Bar umfunktionierten Kegelbahn einfinden. Ab 20 Uhr folgt dann der stimmungsvolle Einmarsch in den Saal – wie immer mit Spannung erwartet. Bis tief in die Nacht darf dann getanzt und gefeiert werden.
Der Sportverein Schwarz-Weiß, der die Ausrichtung am Abend komplett übernimmt, ist auch für die Versorgung der Karnevalisten zuständig. Dazu gibt es – neben Flüssigem – diesmal Fischbrötchen sowie Brezeln und vor dem Gasthaus Niedersachsen werden es Leckereien vom Grill angeboten.
Weiter geht es am Sonntag, 6. März, mit dem Umzug, der um 11.11 Uhr an der Volksbank startet. Weil der Termin für den Karneval 2011 sehr spät liegt, dürfen die Harriehäuser – im Vergleich zum vergangenen Jahr – auf bestes Frühlingswetter und damit erneut zahlreiche Besucher hoffen. Motivwagen und solche, auf denen sich die Narren und Jecken stärken können, wechseln sich dabei ab. Vorweg schreitet das Karnevals-Komitee und die Kapelle um Kai Phillips, die seit Jahren schon für Stimmung auf den Straßen sorgt. Mit von der Partie ist natürlich auch wieder die Bonbon-Artillerie mit der Süßigkeiten-Kanone und die Bärengruppe. Im Wohnwagen gibt es leckere Sekt-Bowle. Fischbrötchen, Bratwürste und Hot-Dogs warten ebenfalls wieder darauf, verzehrt zu werden. Ein erster Zwischenstopp wird mittags am Thieplatz eingelegt. Dann füllt sich auch der große Saal im Gasthaus Niedersachsen, bevor der Tross weiterzieht, um schließlich nach dem Zug durch die Siedlung wieder am Gasthaus Niedersachsen das Ziel anzusteuern. Am Abend folgt dann die traditionelle Puppenverbrennung nach Einbruch der Dunkelheit. Feierlich wird der mit Stroh gekleidete Karnevalist in Flammen aufgehen, natürlich nicht bevor die „Trauergemeinde“ der Andacht und den herzergreifenden Worten des „Geistlichen“ gelauscht hat. Der Biervorrat wurde in Harriehausen eigens für das bevorstehende Wochenende wieder kräftig aufgestockt. So gesehen dürfte einer gelungenen Sause nichts mehr im Wege stehen. Und wer sie braucht, der sollte nachschauen, ob er das für den eventuell bevorstehenden Rosenmontagskater entsprechende Gegenmittel in der Haushalts-Apotheke vorrätig hat ...