Kein Platz mehr frei beim Schlachteessen

Viel zu erzählen hatten sich die Mitglieder und Gäste des Heimatvereins Harriehausens. Das beim Schlachteessen gleichzeitig kräftig zugelangt wurde, versteht sich von allein.

Heimatverein Harriehausen durfte sich über tollen Zuspruch freuen

Am vergangenen Freitag fand beim Heimatverein Harriehausen erstmals in der Vereinsgeschichte ein großes Schlachteessen statt. Dafür wurde im Gasthaus Niedersachsen mit heißer Schlachtesuppe, einem kalten Buffet und verschiedensten Wurstsorten – von der örtlichen Schlachterei Holger Schlange geliefert – richtig groß aufgefahren. Der Heimatverein um die erste Vorsitzende Heidi Opfermann konnte sich am Abend über 60 zunächst hungrige und später dann gesättigte und zu

friedene Besucher freuen. Es waren so viele anwesend, dass bis in den Thekenraum der Wirtsleute Rainer und Tina Potsdawa ausgewichen werden musste.. Allen Anwesenden hat es gut geschmeckt und alle waren davon angetan, statt einer Weihnachtsfeier ein Schlachteessen durchzuführen.