„Tag des offenen Hofes“ wurde jetzt noch einmal in Erinnerung gerufen

Rund 60 Harriehäuser kamen zum Film- und Fotoabend in das Gasthaus Kulp.

Film- und Fotoschau im Gasthaus Kulp / Der Maibaum soll in den Park

Der Tag des offenen Hofes in Harriehausen liegt nun schon einige Monate zurück. Trotzdem ist der 17. Juni 2012 den meisten Harriehäusern und vielen Besuchern von außerhalb noch in bester Erinnerung, zumal diese jetzt noch einmal mit einem Film- und Fotoabend aufgefrischt wurde.
Im Saal der Gaststätte Kulp begrüßten Ortsvorsteher Thomas Meyer sowie die beiden Landwirte Hans-Georg Macke und Heinz Pagel rund 60 Interessierte. Zunächst flimmerten zahlreiche Schnappschüsse, die Karlotto Ehbrecht gesammelt hatte, über die Leinwand, anschließend präsentierte Dieter Koch den rund zweistündigen Film.
Strahlender Sonnerschein, Tausende Besucher und landwirtschaftes Flair wohin das Auge blickte begleiteten im vergangenen Sommer den Tag des offenen Hofes. All das konnten die Harriehäuser im Gasthaus Kulp nun noch einmal erleben. Nach dem großen Erfolg soll ein Maibaum als symbolische Erinnerung aufgestellt werden. Wie Thomas Meyer erklärte, wird dieser vorraussichtlich im Freizeitpark seinen Platz finden.
Endgültig soll dies am 13. Februar beschlossen werden, wenn sich die Verantwortlichen noch einmal zusammensetzen wollen. Wer den Film- und Fotoabend verpasst hat, kann eine CD bestellen, die Dieter Koch auf Wunsch gern vervielfältigt.