Überschuss geht ans DRK und den Kindergarten

Harriehäuser Vereine ziehen Bilanz zum Weihnachtsmarkt / Leider erreicht der Markt nicht alle Einwohner

In der vergangenen Woche kamen die Vertreter der am Harriehäuser Weihnachtsmarkt beteiligten Vereine sowie des Kindergartens im Pfarrhaus zusammengefunden um einen Rückblick auf den Weihnachtsmarkt zu halten und den Überschuss zu verteilen. Unter Leitung von Ortsvorsteher Thomas Meyer wurde insgesamt ein recht postives Fazit geschlossen. Der Kindergarten bedankte sich noch einmal beim Singkreis sowie bei der „Flinken Nadel“ für die Unterstützung beim Basar.
Das DRK wurde, wie auch im Vorjahr, von den Mitgliedern des Jugendraumes tatkräftig unterstützt. Die Jugendlichen waren wieder einmal zahlreich erschienen und haben den Kaffee- und Kuchenverkauf fast allein bewältigt. Die erstmalig durch den Jugendförderverein angebotene Gulaschsuppe wurde gut angenommen und der Auftritt des Weihnachtsmannes war noch allen in guter Erinnerung.
Nur die Beteiligung der Harriehäuser Bevölkerung ließ wieder einmal zu wünschen übrig, so der Tenor der Verantwortlichen. Die Vereine können nach eigenen Angaben nicht verstehen, dass die Anwohner nicht kommen, wenn im Ort etwas angeboten wird, aber die Weihnachtsmärkte in den Großstädten durchaus besucht werden, zumal der Überschuss des Harriehäuser Weihnachtsmarktes direkt den Bürgern wieder zugute kommt. Aber da sei Harriehausen leider kein Einzelfall, hieß es.
Von dem erwirtschafteten Überschuss, der zu 100 Prozent wieder ausgeschüttet wird, wurde der Kranz der Vereine zum Volkstrauertag und die Seniorenweihnachtsfeier des Dorfes finanziert. Außerdem bekommt das DRK einen Zuschuss in Höhe von 250 Euro für eine Fahrt und der Kindergarten bekommt 250 Euro für den Bau einer Matschanlage.
Als Termin für den Weihnachtsmarkt 2013 wurde der 30. November festgelegt. Der Standort vor dem Pfarrhaus wird ebenfalls beibehalten.
Im Anschluss haben sich die Vereine noch über die Maifeier am 1 Mai unterhalten. Hier soll der Maibaum, der vom „Tag des offenen Hofes 2012“ gespendet wird, bei einer großer Einweihungsfeier im Park aufgestellt werden. Die Verantwortlichen erhoffen sich einen großen Zuspruch aus der Bevölkerung.