Wasserprojekt, Museumsbesuch und Hotzenplotz

Im Rahmen des Wasserprojektes erkundeten die Kindergartenkinder aus Harriehausen die Kläranlage.

Vor den Sommerferien wurden im Kindergarten Harriehäuser zahlreiche Aktivitäten freigesetzt

Nach der gelungenen Wald- und Wiesenwoche startete im evangelischen Kindergarten Harriehausen das Wasserprojekt. „Wie kann Wasser sein?“, „Wo gibt es überall Wasser?“, „Was kann man mit Wasser alles machen?“ waren Fragen, die gemeinsam mit den Kindern der beiden Kiga-Gruppen erarbeitet wurden. Die Kinder sind in Pfützen umher gesprungen, haben Experimente (Was schwimmt, was geht unter?, Wie baue ich eine Filteranlage und wie funktioniert diese?) durchgeführt und weitere verschiedene Angebote erlebt, in denen die unterschiedlichen Sinne angesprochen wurden.
Als besonderes Highlight sind die Schulanfänger 2012 und 2013 in das Bad Gandersheimer Klärwerk gefahren. Dort wurde ihnen unter anderem von den Mitarbeitern erklärt, wie aus schmutzigem Wasser wieder sauberes wird. Über die Größe einer Kläranlage waren die Kinder doch recht erstaunt.
Ein weiterer Höhepunkt war der mit der Übernachtung der Schulanfänger im Kindergarten verbundene Museumsbesuch in Bad Gandersheim. Die Kinder wurden von Herrn Ernst, der sehr liebevoll und kindgerecht den Museumsrundgang übernahm, durch die Räumlichkeiten geführt. Sie konnten Fragen stellen und haben Erklärungen zu den unterschiedlichsten Ausstellungsstücken bekommen.
Zu guter Letzt besuchten vor Kurzem die „Großen“ des Kindergartens das Kinderstück „Räuber Hotzenplotz“ bei den Gandersheimer Domfestspielen. Dies hat allen sehr gut gefallen und das Treffen einiger Schauspieler nach der Vorstellung war sehr aufregend für die Kinder.