3:1 – SV Harriehausen gibt sich keinerlei Blöße

(Foto: Kielhorn)

1. Kreisklasse Northeim/Einbeck: Nach elf Spieltagen ist der Spitzenreiter noch immer ungeschlagen

Die Fußballer des SV Schwarz-Weiß Harriehausen I führen die Tabelle der 1. Kreisklasse 2 Northeim/Einbeck weiterhin ungeschlagen an. Die Schlimme-Kicker nahmen am Sonntag auch die Hürde FC Auetal II. Der 3:1-Erfolg der Gäste war zwar viel mühsamer als erwartet und wurde erst in der zweiten Halbzeit unter Dach und Fach gebracht – hilft den Schwarz-Weißen im Spitzenkampf aber eindeutig weiter.
Die Harriehäuser legten mächtig los und schnürten die Auetaler-Reserve ein – verloren dann aber etwas den Faden. Trotzdem fiel durch Sascha Reimann (20.) das 0:1. Die Antwort der Hausherren folgte nur zwei Minuten später mit dem 1:1 durch André Hartmann. Dieser Spielstand bestand nicht nur zur Halbzeit, sondern bis weit in die zweite Hälfte hinein.

In der Schlussphase des Duells hatten die Schwarz-Weißen das bessere Ende für sich. Die Gäste hatten jedenfalls in dieser Spielphase nichts mehr hinzuzusetzen. Das lag vielleicht auch an dem Umstand, dass beim FC Auetal gleich eine Handvoll Akteure im Altherren-Spiel des Vortages mitgewirkt hatten.
Das 1:2 (75.) erzielte Johannes Blei und den Endstand markierte Hauke Aßmann (87.) per Elfmeter nach Foulspiel an David Vantoch. Besondere Vorkommnisse in Sebexen: FC-Keeper Gregor Schmidt hält Foulelfmeter von Dominic Wagner (52.); außerdem: zweimal „Gelb-Rot“ für Sascha Reimann (SV) und Eike Müller (FC II). Am kommenden Sonntag empfängt der SV Harriehausen auf heimischen Terrain den TSV Lauenburg. Anstoß der Partie ist um 14.30 Uhr, sofern es die Platzverhältnisse denn zulassen und gespielt werden kann.
SV Schwarz-Weiß Harriehausen: Sören Reuter, Hauke Aßmann, Carsten Jessen, Bastian Hornig (Julian Knackstedt), Dominic Wagner, Julian Brunner (45./André Bülow), Johannes Blei, Sascha Reimann, Patrick Feuerriegel, Lars Wolter (45./David Vantoch), Benjamin Stein und Johannes Blei.
Im Derby standen sich am Sonntag auch der SV Harriehausen II und der FC Kreiensen/Greene II nicht – wie ursprünglich vorgesehen – in Harriehausen, sondern mit Tausch des Heimrechts auf dem Kreienser Hartplatz gegenüber. Die Partie endete mit einem 1:0-Sieg der Gastgeber. Das goldene Tor erzielte Torge Goslar (27.), der seine überragende Leistung mit diesem Treffer krönte. Ansonsten lagen Feldvorteile und Chancen-Plus klar auf der Seite der Gastgeber, die mehrfach am starken SV-Keeper Christoph Karpstein scheiterten.
Die Kickerinnen der SG Harzhorn gewannen ihr Auswärtsspiel beim TSV Dassensen knapp mit 1:0. Das spielentscheidende Tor dieser Begegnung erzielte Lisa-Marie Zellmer (63.) für die Schützlinge vom SG-Coach-Gespann Dennis Wedekind und Hauke Aßmann auf dem Rasenplatz in Dassensen.
Darüber hinaus plant der SV Harriehausen derzeit, für die Winterpause ein Trainingslager in wärmeren Gefilden auf die Beine zu stellen. Die A-Jugend besucht derweil das Länderspiel in Hannover zwischen Deutschland und den Niederlanden am 17. November.