Carsten Jessen verteidigt den Vereinsmeister-Titel

SV Harriehausen richtete Tischtennismeisterschaften aus / Jan Hoffmann und Lisa Macke bei den Schülern vorn

Als Vorbereitung für die Rückserie wurden zu Beginn des neuen Jahres die Tischtennisvereinsmeisterschaften 2013 des SV Schwarz-Weiß Harriehausen durchgeführt. Den Anfang machten die Schüler und Schülerinnen. Mit jeweils fünf Akteuren wurde im System „Jeder gegen Jeden“ gespielt, im Anschluss gab es zudem einen Mixed-Wettbewerb.

Neuer Vereinsmeister der Schüler wurde Jan Hoffmann (4:0 Siege), er verwies in einem spannenden Spiel der Vorjahressieger Pierre Schramm auf Platz 2 (3:1). Jannik Metzner sicherte sich den dritten Platz (2:2) vor Fabian Asmus (1:3) und Steffen Schramm (0:4). Bei den Schülerinnen gibt es ebenfalls eine neue Vereinsmeisterin.
Lisa Macke konnte alle vier Einzel für sich entscheiden. Auf den Plätzen folgen Ronja Hoffmann (3:1), Despina Nobel (2:2), Alyssa Klein (1:3) und etwas überraschend auf Rang 5 die Titelverteidigerin Greta Knackstedt (0:4). Die jeweils ersten beiden Platzierten konnten sich für nächst höhere Spielklasse qualifiziert.
Im anschließend ausgelosten Mixed konnten sich Jan Hoffmann und Despina Nobel (4:0) als Vereinsmeister kühren. Pierre Schramm wurde mit Lisa Macke (3:1) Vizemeister vor Fabian Asmus und Alyssa Klein (1:3). Auf dem geteilten 4. Platz kamen aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses Jannik Metzner/Ronja Hoffmann (1:3) und Steffen Schramm/Greta Knackstedt (1:3). Im Jugendbereich gab es wie im Vorjahr leider keine Teilnehmer.
Am Sonnabend starteten dann die Erwachsenen. Das Teilnehmerfeld von 16 Sportbegeisterten setzte sich aus 10 aktiven Spielern, drei Hobbyspielern und drei Schülern zusammen. Aus vier gelosten Gruppen qualifizierten sich jeweils die beiden Erstplatzierten für das Viertelfinale.
Aus der Gruppe A kamen Stefan Kulp und Heinz-Herrmann Brunke in die K.O.-Runde, mussten sich hier jedoch Jan-Hendrik Wacker (2. Gruppe C) bzw. Carsten Jessen (1. Gruppe C) geschlagen geben.
Die Gruppe B beherrschte Stefan Jessen vor dem neuen Schülervereinsmeister Jan Hoffmann. Das Feld der letzten acht komplettierten dann Dieter Fürle und Markus Hoffmann. Jan Hoffmann schlug sich tapfer, hatte jedoch im Spiel der Generationen gegen Dieter Fürle das Nachsehen.
Ebenfalls den Einzug ins Halbfinale schaffte Stefan Jessen mit einem knappen Sieg gegen Markus Hoffmann. In einem hart umkämpften Spiel gegen Jan-Hendrik Wacker schied er jedoch aus. Im 2. Halbfinale schlug Carsten Jessen Dieter Fürle sicher.
Somit stand die Neuauflage des Finals des Vorjahres auf dem Programm. In der Gruppe hielt Wacker noch stark dagegen und verlor erst in der Verlängerung, im Verlaufe des Turniers hatte er darduch jedoch viel Kraft verloren und sich zudem leicht verletzt. Carsten Jessen gewann das Finale unerwartet deutlich und konnte somit seinen Titel verteidigen. Dritter wurde Stefan Jessen mit einem Erfolg gegen Dieter Fürle.
In der Doppelkonkurrenz wurde ebenfalls in Gruppen gespielt. Sowohl die Paarungen als auch die Gruppen wurden gelost. Letztendlich wurden Stefan Kulp und Markus Hoffmann mit einem Sieg gegen Stefan Jessen und Tobias Schlange Doppel-Vereinsmeister. Im Spiel um Platz drei gewannen Carsten Jessen und Marcel Just gegen Heinz-Herrmann und Theo Miaoulis.