Gelungene SV-Sportwoche endet mit 4:0-Sieg der Kurstädter

René Oeltze und Nick Wille versuchen Bad Gandersheims Nicodemo Bruno zu stoppen. (Foto: Kielhorn)
 
Der Führungstreffer für die Grün-Weißen: Torschütze Florian Hartmann drückt den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. (Foto: Kielhorn)

SV Schwarz-Weiß Harriehausen unterliegt Bezirksligistem zum Saisonabschluss

Harriehausen (srd / uk). Nachdem die Saison 2010/11 für die Fußballer des SV Schwarz-Weiß Harriehausen mit den Punktspielen beendet wurde, folgte in den Tagen vor Pfingsten die diesjährige SV-Sportwoche, während der sich alle SV-Teams noch einmal vor heimischer Kulisse im Stadion am Schwalenberg präsentieren konnten. Den Anfang machte dabei die A-Junioren, die ihr Punktspiel gegen den FC Rot-Weiß Rhüden beim munteren Schlagabtausch mit 6:4 für sich entscheiden konnte. Die Altherren, die in der Sportwoche mit Personalproblemen zu kämpfen hatte, verloren gegen den FC Ahlshausen/Opperhausen deutlich mit 1:4 Toren. Die zweite Herren trennte sich vom TSV Herrhausen (2. Kreisklasse, NFV-Kreis Goslar) mit einem 1:1-Unentschieden. Das SV-Tor erzielte Marco Bergmann.
Weitere Jugendspiele standen mit den Begegnungen der C-Jugend gegen die SVG Grün-Weiß Bad Gandersheim II (Endstand 3:2) und der B-Jugend gegen Tuspo Lamspringe (1:3) auf dem Plan.
Am Freitagabend folgte dann der Abschluss mit zwei weiteren Partien. Zunächst setzten sich die SV-Damen durch die Treffer von Mareike Müller (2) und Linda Kulp mit 3:1 gegen die SG Altes Amt durch, bevor am Abend das Lokalderby SV Harriehausen I gegen die SVG Grün-Weiß Bad Gandersheim I die Sportwoche ausläuten sollte.
Zum Abschluss der Saison 2010/2011 standen sich der SV I (Tabellendritter 1. Kreisklasse 1) und der benachbarte Bezirksligist SVG Grün-Weiß Bad Gandersheim in diesem Freundschaftsspiel gegenüber. Die Partie endete mit dem Ergebnis 0:4, also mit dem erwarteten Favoritensieg der Gäste aus der Kernstadt, bei denen aber ihre beiden besten Saison-Torschützen Benjamin Statz und Timo Guschewski als wirkungsvolle Offensivkräfte vermisst wurden. Auf Seiten der SVer fehlten unter anderem Goalgetter Tafu Zumeraj und Hauke Aßmann in der Startformation von Trainer Thomas Reese. Für den scheidenden Arne Hoppmann hütete erstmals Jan-Hendrik Reese den SV-Kasten.
Im Verlauf der 90 Minuten war deutlich erkennbar, dass die lange und strapaziöse Saison kräftemäßig ihre Spuren hinterlassen hat. In der Anfangsphase hatten die Platzherren gegen die vom SV-Spartenleiter und SVG-Co-Trainer Heinz-Hermann Brunke diesmal hauptverantwortlich gecoachten Grünhemden sogar die besseren Chancen, um in Führung zu gehen. Aber mehrfach scheiterte man im Abschluss an SVG-Keeper Sebastian Ziebell, der insbesondere gegen Johannes Blei retten konnte.
Die spieltechnische Übelegenheit der Gäste setze sich mit zunehmender Spieldauer mehr und mehr durch, obwohl sich die kampfstarken Hausherren mit aller Macht gegen die drohende Niederlage wehrten. Gravierende Abwehrfehler sorgten aber für den 0:2-Pausenstand. Zum 0:1 (41.) drückte Florian Hartmann den Ball über die Linie (Foto), und zum 0:2 (43.) traf Sascha Bendroth.
Das schönste Tor der Partie steuerte Kai-Martin Warmbold (54.) zum 0:3 nach dem Seitenwechsel bei. Sein Distanzschuss aus 25 Metern in den Winkel war unhaltbar für den SV-Keeper Jan-Hendrik Reese. Den Endstand von 0:4 stellte Einwechselspieler Wissam El-Hajj Hassan her (85.) – obwohl die SVGer nach „Gelb-Rot“ für Nils Leonhardt nur noch mit zehn Spieler agierten.

SV Harriehausen: J.-H. Reese, R. Oeltze, Wille, Reimann, Kerrellej, Marris, Grützner (Schlange), Fellmann, C. Jessen, Wagner (Junge), Fellmann und Blei.

SVG Grün-Weiß: Ziebell, Rode, Warmbold (Hassan), Brunke, Miaoulis, Hartmann, Reese (Kerl), Leonhardt, Bendroth (C. Fischer), Deliduman und Bruno.


Letztlich können die Schwarz-Weißen mit dem sportlichen Verlauf der Sportwoche 2011 und der Zuschauerresonanz zufrieden sein. Nunmehr werden auch die Planungen für die neue Serie bei den Harriehäusern abgeschlossen. Die erste Herren will in der neuen Serie einen weiteren Anlauf in Richtung Aufstieg in die Kreisliga Northeim unternehmen, nachdem das Vorhaben dreimal hintereinander denkbar knapp verpasst wurde. Verlassen hat den Kader zum Saisonende einzig Keeper Arne Hoppmann, den es zum Neu-Bezirksligisten SV Förste zieht. Ansonsten bleibt der aktuelle Kader nach aktuellem Stand beisammen.
Darüber hinaus geht der SVH – wie bereits berichtet – im Jugendbereich sowie bei den Altsenioren, den Altherren und den Damen eine Fusion mit der SVG Grün-Weiß Bad Gandersheim ein. Mit den Bad Gandersheimer Stadtmeisterschaften 2011 wird Ende Juli dann die heiße Phase der Saisonvorbereitung in Angriff genommen. Die GWF-Stadttitelkämpfe finden in diesem Jahr in Dankelsheim statt und werden von der SG Heberbörde ausgetragen. Sowohl die erste Mannschaft des SV Schwarz-Weiß als auch die SV-Reserve werden daran teilnehmen.