Harriehausen: 1:4-Pokalrückstand mit Flutlicht-Ausfall

Szene aus dem Pokalmatch gegen den TSV Sudheim.

SVH-Team gegen Sudheim ausgeschieden

Vorzeitiges Ende im „Sparda-Bank-Kreispokalspiel“ der dritten Runde in Harriehausen am Freitagabend. In der 57. Spielminute musste die Partie am Freitagabend wegen eines Komplett-Ausfalls der Flutlichtanlage beim Spielstand von 1:4 abgebrochen werden. Der favorisierte Kreisliga-Spitzenreiter Sudheim lag verdientermaßen in Führung. Die Torfolge: 0:1 (1.) Redecker, 0:2 (23.) H. Seger, 0:3 (26.) Redecker, 1:3 (35./30-Meter-Freistoß) Sascha Reimann und 1:4 (46.) T. Ellies. Nach dem unfreiwilligen vorzeitigen Spielende verständigten sich beide Mannschaften darauf, die klare Führung des TSVSudheim als Endergebnis anzuerkennen und die Sudheimer als Sieger ins Viertelfinale des Wettbewerbs einziehen zu lassen – anstatt noch einmal (dann in Sudheim) gegeneinander antreten zu müssen.