Oeltze und Spangenberg drehen Partie

1. Kreisklasse Northeim: SV Harriehausen II gewinnt 2:1 / Altherren verpassen Sieg

Während das Spitzenspiel der 1. Kreisklasse Northeim-Einbeck zwischen dem SV Harriehausen I und dem FC Lindau wegen Unbespielbarkeit des Platzes in Harriehausen abgesagt werden musste, sicherte sich der SV Harriehausen II einen 2:1-Auswärtserfolg beim TSV Fredelsloh.

Die Harriehäuser-Reserve kam nicht unverdient zum Erfolg. In einer zerfahrenen Partie konnte der SV II den 0:1-Rückstand beim Seitenwechsel noch in einen knappen Sieg verwandeln. Zunächst fiel das 1:0 (13.). Dann hatten die Gäste mehr zuzulegen. René Oeltze (50.) konnte zum 1:1 ausgleichen und Nico Spangenberg (85.) erzielte den Siegtreffer für die Schwarz-Weißen in Fredelsloh.
In der Altherren-Kreisliga musste sich Kreismeister SG Harriehausen-Gandersheim im achten Saisonspiel bei der SG Ilmetal/Dassensen in Dassensen schon mit dem vierten Unentschieden (neben einer Niederlage und drei Siegen) begnügen. Das bedeutet nach wie vor Tabellenplatz vier (13 Zähler). Die SG spielte 60 Minuten auf ein Tor und erarbeitete sich eine Vielzahl bester Chancen. Allerdings war das schon in der ersten Halbzeit zu wenig. Es sprang lediglich das 0:1 durch Ulrich Kiehne (12.) heraus. Dann hatte nach der Pause Martin Rode die Gelegenheit nochmals eine dicke Chance zur Vorentscheidung auf dem Fuß, doch er scheiterte nach Alleingang auf das Tor am gegnerischen Torhüter. Die Quittung für die große Sorglosigkeit im Abschluss erhielt der Titelverteidiger mit dem 1:1-Ausgleich (45.) der glücklichen Gastgeber. Es war ein völlig unnötiges Remis aus Sicht der Gäste, die aufpassen müssen, nicht weiter an Boden zu verlieren. Noch beträgt der Rückstand auf Spitzenreiter FC Sülbeck-Immensen lediglich vier Punkte, da der FC parallel beim FC Auetal mit 0:3 überraschend deutlich unterlag.
Der SV Harriehausen III kam am Wochenende zu einem leistungsgerechten 0:0-Unentschieden bei der FSG Hils-Selter II in Naensen.