Sieg und Niederlage für Harriehäuser TT-Teams

In den Stadtderbys gegen den SV Heckenbeck gewinnt die erste Herren 7:2, die zweite verliert 3:5

Die Tischtennis-Saison hat nun auch für die Herren des SV Harriehausen begonnen. Der SVH schickt wie auch in der Vorsaison zwei Herren-Teams in die Punktspielrunde.

Die 1. Herren ist nach ihrem Aufstieg in der 2. Kreisklasse Ost B beheimatet, während die Reserve in der 4. Kreisklasse Ost D startet.
In der Aufstellung hat sich im Vergleich zum Vorjahr nicht viel geändert. Der SV Harriehausen I spielt mit Carsten Jessen, Jan-Hendrik Wacker, Stefan Jessen und Stefan Kulp und der SV Harriehausen II mit Julian Brunner, Christian Schramm, Markus Hoffmann, Lars Bodmann, Heinz-Hermann Brunke, Dieter Fürle, Michael Hoffmann, Daniel Weigelt und Marcel Just.
Beide Mannschaften begannen in Stadtderbys gegen die Vertretungen des SV Heckenbeck.
Zunächst traf die 2. Mannschaft in Topbesetzung in Bad Gandersheim gegen die Dritte des SV Heckenbeck an. In den Doppeln gewannen Brunner/Hoffmann gegen Wellnitz/Rademacher. Schramm/Bodmann mussten sich allerdings Flügge/Peters geschlagen geben.
In den Einzeln besiegte Julian Brunner dann Benjamin Wellnitz mit 3:1-Sätzen. Christian Schramm verlor gegen den ehemaligen Kreisligaspieler Jörg Flügge in vier Sätzen.
Die erste Spielrunde komplettierten dann Lars Bodmann, der chancenlos gegen Günter Peters war und Markus Hoffmann, der trotz 2:0-Satzführung seinem Kontrahenten Christoph Rademacher mit 2:3 unterlag.
Auch im darauf folgenden Spitzenspiel war das Glück nicht auf Seiten des SV Harriehausen. Julian Brunner machte zunächst einen 0:2-Rückstand wett, verlor den Endscheidungssatz jedoch hauchdünn mit 11:13. Christian Schramm spielte in seinem zweiten Spiel stark auf und verkürzte mit seinem 3:0 über Wellnitz den Gesamtspielstand auf 3:5.
Zu den Schlussdoppeln sollte es dann jedoch nicht mehr kommen, denn auch das insgesamt dritte 5-Satzspiel ging an die Heckenbecker als Peters Hoffmann besiegte. Lars Bodmann ist bisher noch nicht in wettspielverfassung und hatte auch im zweiten Spiel gegen Rademacher mit 1:3 das Nachsehen. Der SV Heckenbeck III gewann letztendlich mit 7:3 Punkten.
Am Tag darauf machte es die erste Herren des SV Harriehausen besser. Im Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des SV Heckenbeck mussten die Gastgeber auf Stefan Jessen verzichten, der aufgrund eines Kreuzbandrisses die komplette Hinrunde auszufallen droht.
Auch die Gäste haben mit Stefan Koch einen Langzeitverletzten zu beklagen. Der Aufsteiger aus Harriehausen zeigte von Beginn an eine gute Leistung. Das Doppel Jessen/Wacker gewann ohne größere Mühe gegen Meier/Kielhorn. Kulp/Brunner verloren im 5. Satz knapp mit 2:3.
In den Einzeln besiegte Carsten Jessen dann Gunnar Ude mit 3:0, Jan-Hendrik Wacker schlug Detlef Meier mit 3:1 und Stefan Kulp hatte beim 3:0 gegen Jörg Flügge auch nur wenig Gegenwehr.
Auch bei Julian Brunner sah es zunächst nach einer klaren Angelegenheit aus, als er mit 2:0 führte. Manfred Kielhorn kam jedoch mit zunehmender Dauer immer besser ins Spiel und drehte die Partie zu Gunsten der Gäste.
Mit einem 4:2-Vorsprung ging es nun in die 2. Runde, in der die Gastgeber nichts mehr anbrennen ließen. Wiederum deutliche Siege der Stammkräfte Jessen, Wacker und Kulp (jeweils 3:0) machten den 7:2-Heimsieg des Aufsteigers aus Harriehausen perfekt.