SV Harriehausen erreicht torloses Remis in Wenzen

1. Kreisklasse Northeim: Starke Abwehrleistungen bestimmen Partie bei FSG Hils-Selter

Harriehausen (uk). Im Duell der 1. Kreisklasse eins Northeim in Wenzen zwischen der FSG Hils-Selter und dem SV Harriehausen gab es am Sonntag zwar ein ansehnliches und spannendes Spiel der Rivalen von den Tabellenplätzen vier und drei – aber keine Tore. Über 90 Minuten schenkten sich die Teams nichts. Die offensive Ausrichtung der Teams brachte den Zuschauern hohen Unterhaltungswert auch ohne das sprichwörtliche „Salz in der Suppe“ – die Tore. Insgesamt ist es ein gerechtes Unentschieden, denn einen sonderlichen Leistungsunterschied gab es nicht. Einzig ein leichtes Chancenplus spricht für die Gastgeber-Vertretung. Aber beide Abwehrreihen inklusive der sicheren Keeper Arne Hoppmann (SV) und Nils Strohmeyer (FSG) zeigten starke Leistungen an diesem Tage.

SV Schwarz-Weiß Harriehausen: Hoppmann, Müller (Schlange), Kerelleij, Aßmann, Reimann, Oeltze (Stein), Jessen, Junge, Blei, Zumeraij (Wagner) und Fellmann.

Der SV Harriehausen II gastierte am Sonntag bei der FSG Leinetal II auf dem Platz in Hohnstedt und holte sich dort einen ungefährdeten 4:0-Auswärtserfolg nach feiner Gesamtleistung mit Überlegenheit in beiden Halbzeiten. Die SV-Torausbeute teilten sich Kevin Krause (2), David Vantoch und Nick Wille.
Die Ü34-Altherren feierte einen 3:0-Heimsieg über die SG Mackensen/Hunesrück nach überzeugender Leistung. Zum 1:0-Pausenstand traf Kai Klemme, nach dem Wechsel steuerte Tafu Zumeraj die weiteren SV-Treffer bei. Eine Niederlage musste indes die Ü40 beim TSV Imsbhausen hinnehmen. Die SV-Tore erzielten Klaus Müller und Bernd Hornig.
Einen 6:2-Heimerfolg landeten die Kleinfeld-Damen über den Bühler SV während die A-Junioren im Derby gegen den FC Auetal mit 1:3 unterlegen waren.