SVH läuft der Form hinterher

Der SV Harriehausen I hinkt seiner Form weiter hinterher. Am Sonntag verlor die Mekadmi-Elf beim TSV Hollenstedt mit 2:3 und verpasste es damit weiteren Boden in der 1. Kreisklasse Northeim II gutzumachen.

In Hollenstedt schossen sie das erste und das letzte Tor, aber zwischendrin trafen die Gastgeber gleich im Dreierpack. Damit standen die Schwarz-Weißen mit leeren Händen da und sind um eine Enttäuschung reicher. Die Treffer der Begegnung in Hollenstedt: 0:1 Theo Miaoulis (1.), 1:1 (32.) Rehkopf, 2:1 (50.) Schenk, 3:1 (57.) Wetzel und 3:2 Sascha Reimann per Elfmeter nach Foul an David Vantoch.

SV Schwarz-Weiß Harriehausen: Christian Wilhelm, Hauke Aßmann, Til Marris, Bastian Hornig (Faruk Kerrelej), Sascha Reimann, Sören Reuter, Theo Miauolis, David Vantoch, Benni Stein, Deniz Demirsar und Maximilian Möhle.

Auch der SV Harriehausen II musste sich in der Parallelstaffel dem TSV Wahmbeck mit 1:2 geschlagen geben. „Es war unsere schwächste Saisonleistung“, musste FC-Teammanager Markus Bien nach Spielschluss enttäuscht berichten. Mit ersatzgeschwächter Mannschaft fanden die Harriehäuser Reservisten keine rechte Einstellung zu Ball und Gegner. So musste der SVH II die weite Rückreise ohne Punkt im Gepäck antreten. Der Gastgeber-Club landete seinen zweiten Saisonsieg. Für die Schwarz-Weißen hatte Christof Hinzdorf in der 31. Minute getroffen, aber Wahmbeck drehte die Partie noch.
Der SV Harriehausen III kam im Heimspiel der 2. Kreisklasse Northeim gegen die SG Mackensen/Hunnesrück II zu einem überzeugenden 4:0 und sorgte damit für den einzigen SVH-Erfolg am Wochenende. Es trafen Fidan Arifaj, Tobias Schlange, Nadim Sultan und Jakob Husar.