Um ganz oben mitzuspielen, muss sich der SVH steigern

Der SVHarriehausen konnte zwar drei seiner ersten vier Saisonspiele gewinnen, wirklich überzeugend war die Leistung der SVer aber noch nicht.

1. Kreisklasse Northeim: Harriehausen kann beim 2:0 gegen TSVLüthorst nicht überzeugen / Sonntag beiGrün-Weiß II

Weiter ungeschlagen ist der SVSchwarz-Weiß Harriehausen nach vier Spieltagen in der 1, Kreisklasse Northeim. Gegen den TSVLüthorst tat sich die Mekadmi-Elf beim 2:0-Sieg aber lange schwer. Es war so zu erwarten: Die Gastgeber waren die überlegene Mannschaft und kamen zum verdienten Hemsieg. Allerdings taten sich die Mekadmi-Schützlinge über weite Strecken der Partie schwerer als nötig gegen den harmlosen Gegner. Erst eine Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit ebnete den Weg zum Tagessieg für den Favoriten. Das Schönste am SV-Spiel waren die beiden Treffer zum 1:0 (52.) durch David Vantoch nach klugem Zuspiel von Carsten Jessen und zum 2:0-Endstand durch Johannes Blei per Kopfball (63.). Nun richten sich die Blicke auf das mit Spannung erwartete Duell bei der spielstarken Reserve vonGrün-Weiß Bad Gandersheim.Dort gastieren die SVer amSonntag um 15 Uhr.
Der SV Harriehausen II wurde am Wochenende seiner Favoritenrolle gegen den FCKreiensen/Greene II vollauf gerecht. Die Schwarz-Weiß-Reserve konnte damit die Spitzenstellung in der Staffel weiter festigen. Gegen den Gast aus Krei­en­sen/ Greene war man 90 Minuten lang tonangebend und ver­pass­te einen zweistelligen Heimsieg nur knapp. Bereits nach sieben Minuten stand es 3:0 für die Gastgeber. Die Treffer erzielten Tafu Zueraj (1:0), Deniz Demirsar (2:0) und Nico Spangenberg (3:0). Bis zur Pause erhöhten wiederum Tafu Zumeraj und Nico Spangenberg den Spielstand auf 5:0.
Christian Loch schoss nach dem Seitenwechsel das 6:0 für den SVHarriehausen II. Matthias Kunz traf per Elfmeter zum 7:0 und der herrliche Heber von Stafan brunke schlug zum 8:0 ein. Dann kam der Gast zu seinem Ehrentreffer. Aber den Schlusspunkt setzte noch einmal der SV II mit dem Treffer zum 9:1-Endstand durch Tafu Zumeraj. Weitere Torchancen wurden vom Spitzenreiter gleich in Serie vergeben.
In der Altherren-Fußball-Kreisliga Ü34 hat Kreismeister SGHarriehausen/ Gandersheim die Hürde beim ehrgeizigen und starken Neuling FC Eintracht Northeim mit einem 3:1-Sieg in der Kreisstadt erfolgreich genommen und bleibt erneut erster Titelkandidat.
FC und SG boten eine überaus ansprechende Partie auf hohem Niveau mit viel Tempo und spielerischer Klasse über die 60 Spielminuten. Die Tor­folge des Spitzenspiels: 0:1 Joachim Müller, 0:2 (FE/an Tafu Zumeraj) Oliver Lange, 1:2 und 1:3 (Seitfallzieher) Steffen Junge.