Ortsfeuerwehr mit 25 Aktiven gut aufgestellt

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Hary standen auch Ernennungen auf der Tagesordnung. (Foto: Vollmer)

Brandschützer aus Hary blickten zurück / Jürgen Strauß aus Kommando verabschiedet / Ernennungen

Hary (vo). Ein besonderer Dank galt bei der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hary Jürgen Strauß, der zwölf Jahre im Kommando tätig war. Ortsbrandmeister Oliver Schwabe überreichte ihm zum Abschied ein Präsent. Außerdem wurde Jörn Krause als Schriftführer verabschiedet.
Ein besonderer Höhepunkt im vergangenen Jahr war die Großübung bei den Harzer Apparatewerken in Bornum. Auf dem Gelände galt es unter anderem, alle notwendigen Maßnahmen nach einem schweren Verkehrsunfall zu treffen. Als Besonderheit nahmen daran auch Kräfte aus dem Stadtgebiet von Braunschweig teil. Die Haryer Blauröcke wurden außerdem zu einem Brand bei den Meteor-Gummiwerken alarmiert. Eine Abluftanlage stand in Flammen. Die Lage war schnell unter Kontrolle, so dass die Ortsfeuerwehr Hary nicht mehr eingreifen musste.
Die Blauröcke stellten im vergangenen Jahr eine Sicherheitswache beim Osterfeuer. Derzeit zählt die Haryer Wehr 88 Mitglieder, davon sind 25 aktiv. Als sehr erfreulich bezeichnete es der Ortsbrandmeister, dass drei junge Leute aus der Jugendfeuerwehr übernommen werden konnten.
Oliver Schwabe ernannte Torben Treutler, Moritz Mattis, Hauke Tegtmeyer, Erike Linde und Daniel Bode zu Feuerwehrmännern. Karl-Heinz Fellmann gehört seit 40 Jahren zum Kreis der Aktiven. Das Niedersächsische Ehrenzeichen in Gold wird ihm zu einem späteren Zeitpunkt überreicht.
Bockenems Bürgermeister Martin Bartölke sprach in der Hauptversammlung das Thema Atemschutzuntersuchungen an. Er könnte sich gut vorstellen, einen zentralen Termin in Bockenem anzubieten. Neben der Untersuchung könne dabei auch gleich die notwendige Unterweisung vorgenommen werden. Mit dem Röntgen der Lunge müssten die Aktiven sonst bis zu drei Termine wahrnehmen. Ortsvorsteher Jörg Philipps bedankte sich für die geleistete Arbeit zum Wohle der Bürger. Die Feuerwehr habe einen sehr hohen Stellenwert in dem Dorf, so Philipps. „Mit 25 Aktiven ist die Haryer Wehr gut aufgestellt“, meinte der stellvertretende Abschnittsleiter Mathias Mörke. Ihn würde es freuen, wenn im Sinne der Nachwuchsförderung weitere Kinderfeuerwehren gegründet würden. Der stellvertretende Stadtbrandmeister Ralf Sander blickte auf 25 Brände und 55 Hilfeleistungen im Jahr 2011 zurück. Grünes Licht gibt es für ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug für die Feuerwehr Bültum und einen Einsatzleitwagen für die Blauröcke in Bornum.