Harmonie und Hauptbahnhof

Der Ortsrat in Herrhausen hatte am zweiten Advent zur Seniorenfeier ins Dorfgemeinschaftshaus eingeladen.

Stimmungsvolle Senioren-Weihnachtsfeier im Stadtteil Herrhausen

Auch der Ortsrat Herrhausen hatte am Sonntag zur traditionellen Senioren-Weihnachtsfeier eingeladen So freute sich der Ortsbürgermeister Walter Schröder über die große Teilnahme und brachte dies in seiner Begrüßungsrede zum Ausdruck. Er begrüßte auch ganz besonders den ältesten Bürger Herrhausens, Hans Würzbach, der noch frisch und munter dabei war.

Ebenso begrüßte er die Mitglieder des Gemischten Chores „Harmonie Liederkranz“, mit der Dirigentin Katharina Hoyer, und diese eröffneten dann auch den weihnachtlichen Reigen mit klangvollen Liedern zur Weihnachtszeit. Das schöne Lied „Es ist für uns eine Zeit angekommen“ wurde mit Geigenbegleitung von allen kräftig mitgesungen.
Nach einer sinnlichen „Weihnachts-Story“ von Pastor Hans-Dieter Scheipner stand das gemütliche Kaffeetrinken auf dem Programm und die Geigenspielerinnen An und Hoang erfreuten, wie im letzten Jahr, die Gäste mit ihrem weihnachtlichen Liedgut.
Dann gab es noch eine Überraschung: Herrhausen hatte mal einen Bahnhof, an dem auch die Züge hielten. Viele Herrhäuser können sich daran noch erinnern. Lothar Hoffmann aus Herrhausen hatte nach Vorlage von alten Bildern das alte Bahnhofsgelände detailgetreu in akribischer Kleinarbeit nachgebaut, was voller Freude von allen Gästen bewundert und bestaunt wurde. Auch die alten Bilder des Ortschronisten Torsten Warnecke ließen Erinnerungen hochkommen.
Doch nicht genug damit – im Anschluss daran las Franz Vogdt noch einige heitere Geschichten vor, die mit viel Beifall bedacht wurden. Ortsbürgermeister Walter Schröder bedankte sich bei allen, die zum Gelingen dieses gemütlichen Nachmittages beigetragen haben und wünschte allen ein frohes Weihnachtsfest, auf dass man sich im nächsten Jahr gesund wiedersieht.