Herrhäuser Sozialverband ehrt treue Mitglieder

Der 2. Kreisvorsitzende Manfred Hiltmann mit den Geehrten: Elke Karl, Helga Futterschneider, Siegrid Meier, Peter Neugebauer, Friedrich Karl, Elfriede Pahl, Rolf Lampe, Hannelore Sauer und Manfred Sydekum, der die Urkunde für seine Frau Regina entgegennahm.

Vertreter des Kreisverbandes Manfred Hiltmann führt das Zepter bei der Neuwahl des gesamten Vorstandes

Herrhausen (bo). Unter der Leitung des 1. Vorsitzenden des Ortsverbandes Herrhausen Rolf Lampe hielten die Mitglieder vor Kurzem Jahresrückblick. Als Vertreter des Kreisverbandes wurde der 2. Vorsitzende Manfred Hiltmann begrüßt. ImVerlauf der gut besuchten Veranstaltung konnte der Vorsitzende Lampe auf ein interessantes Jahr zurückblicken und rief die besuchten Veranstaltungen und Fahrten noch mal in Erinnerung. Seinen Dank sprach er den Mitgliedern für ihre Treue aus und begrüßte auch einige neue Mitglieder.
Auf der Tagesordnung standen neben den üblichen Regularien auch die Wahl des gesamten Vorstandes. Nachdem dem Vertreter des Kreisverbandes Hiltmann die Leitung der Wahl des 1. Vorsitzenden übertragen wurde, führte dieser, nachdem er dem bisherigen Vorsitzenden Lampe und auch dem gesamten Vorstand für seine bisherige Tätigkeiten dankte, bei der Wahl des 1. Vorsitzenden das Zepter. Die Wahl endete mit folgendem Ergebnis: 1. Vorsitzender Rolf Lampe, 2. Vorsitzender Peter Neugebauer, Schriftführerin Angelika Weinhausen, Kassenwart Achim Fehlig, Beisitzerin Hannelore Sauer, Kassenprüferin Regina Sydekum, Klaus Klingbeil und Horst Reinhardt.
Für das laufende Jahr wurde eine Fahrt ins Grüne geplant. Im Anschluss an die Versammlung wurde noch ein Imbiss eingenommen und ein paar unterhaltsame Stunden verlebt.
Geehrt wurden für 10-jährige Mitgliedschaft Helga Futterschneider, Horst Kappei, Regina Sydekum, Friedrich Karl, Gertrud Bädermann, Doris Warnecke, Friedrich Holz und Siegfried Kruck, für 15 Jahre Elke Karl und Horst Bädermann, für 20 Jahre Siegrid Meier, für 25 Jahre Rolf Lampe und Margarete Münnich, für 30 Jahre Hannelore Sauer und für 50 Jahre Elfriede Pahl.