Riesenandrang beim Kleider- und Spielzeugbasar in Herrhausen

Die Auswahl an Kinderbekleidung war riesengroß.

Schnäppchenjäger kommen in der Gaststätte„Zur Traube“ auf ihre Kosten / Günstige Herbst- und Winterkleidung erworben

Es war nicht anders zu erwarten: Der Kleider- und Kinderspielzeugbasar in Herrhausen erlebte am Sonnabend wieder einen riesigen Ansturm. Um es gleich vorweg zu nehmen: Die Bandbreite des angebotenen „Warensortiments“ hätte größer kaum sein können, und so setzte dichtes Gedränge ein, kaum, dass der Startschuss gefallen war. Die Palette reichte von gut erhaltenen Puzzles, Gesellschafts- und Ratespielen über die ganze Bandbreite von „Barbie“-Zubehör bis zu gut erhaltenen Jeanshosen, Jacken, Mützen, Handschuhen und vielem mehr.
Zahlreiche Mütter begaben sich hier also einmal mehr auf Schnäppchenjagd – schließlich ist die Kleidung meist noch sehr gut erhalten, meist aber einfach zu klein geworden für den Erstbesitzer. Der Basar entpuppte sich also auch diesmal als wahre Fundgrube für Eltern und Kinder gleichermaßen.
Wie in den vergangenen Jahren auch, gehen 15 Prozent der Verkaufserlöse an die Kindergottesdienstgruppe in Herrhausen. Natürlich war auch für das leibliche Wohl der Besucher bestens gesorgt. Es gab wie gewohnt Kaffee und Kuchen.