Schlafzimmer verbarrikadiert

26-Jähriger Herrhäuser mit demTode bedroht

In der Nacht von Dienstg auf Mittwoch kam es gegen 0.30 Uhr in der Hauptstraße in Herrhausen in einem Mehrfamilienhaus zu Streitigkeiten. Ein 51-jähriger Mann sei dann durch Eintreten einer Türverglasung in die Wohnung eines 26-jährigen Mannes eingedrungen. Dieser habe sich aus Angst vor dem Eindringling in seinem Schlafzimmer verbarrikadiert und die Polizei um Hilfe gerufen. Beim Eintreffen der Polizei hielt sich der Beschuldigte schon nicht mehr in der Wohnung des Opfers auf. Den Beamten gegen­über gab der 26-Jährige an, dass er bereits am Abend mehrfach von dem Beschuldigten verbal mit dem Tode bedroht wurde. Um die Situation in dem Haus zu beruhigen, verließ der junge Mann freiwillig seine Wohnung. Gegen den deutlich alkoholisierten Beschuldigten wurde ein Strafverfahren wegen Bedrohung und Sachbeschädigung eingeleitet. Der Schaden wird auf zirka 200 Euro geschätzt.