Schützen erfolgreich bei der Landesmeisterschaft

Aktive des SC Herrhausen erzielen hervorragende Leistungen in Hannover

Auch in diesem Jahr konnten die Herrhäuser-Pistolenschützen einmal mehr mit durchweg hervorragenden und guten Leistungen bei der Landesmeisterschaft des NSSV in Hannover überzeugen und sich für die Teilnahme an der Deutsche Meisterschaft in München qualifizieren.

Eröffnet wurde die diesjährige Landesmeisterschaft für die Herrhäuser-Schützen mit den Starts in der Disziplin Luftpistole – der Paradedisziplin der Herrhäuser. Zuerst waren die Schützen in der Altersklasse, Randolph Aranowski und Udo Piepenschneider, dran, beide konnten mit zufriedenstellenden Ergebnissen aufwarten. Leider konnte sich die Mannschaft wegen der Erkrankung von Leonardo Zurlo nicht durchsetzen, und landete schließlich weit abgeschlagen auf den hinteren Plätzen.
Hervorragend lief es dann aber bei Vanessa Celino, die sich mit 365 Ring den letzten Startplatz für das Finale sicherte, in dem sie sich mit einer überzeugenden Leistung auf den 7. Platz verbesserte, und so auch die Qualifikation für München sicher hatte. Mit der Mannschaft landete sie schließlich auf dem 3. Platz und konnte dafür die Bronzemedaille in Empfang nehmen.
Ins Finale schoss sich aber auch Philip Aranowski mit 377 Ring und damit Platz drei. Diesen Platz konnte er mit der drittbesten Finalleistung halten und damit ebenfalls die Bronzemedaille gewinnen. Mit der Mannschaft – er schießt in dieser Disziplin für den SV Freischütz Watlingen – landete er dabei auf dem unglücklichen 4. Platz bei insgesamt 40 gemeldeten Mannschaften. Auch für ihn und die Mannschaft war damit die Qualifikation für München perfekt.
Sehr gut, aber ohne Medaille, lief es für Malte Piepenschneider, der sich mit 363 Ring einen Platz im vorderen Drittel des mit 188 Schützen stark besetzen Starterfeldes erkämpfen konnte.
Bei den Juniorinnen aus den Reihen des SC konnte sich Katharina Hempel, die diese Disziplin für den SV Uetze schießt, mit 371 Ring den Landesmeis­tertitel sichern. Gefolgt von ihren Vereinskameradinnen im SC, Linda-Marie Riechelmann mit 349 Ring auf Platz zwei und Janine Reinhardt mit 333 Ring auf Platz sechs. Damit wurde die Mannschafts-Landesmeisterschaft gewonnen und gleichzeitig die Qualifikation für München geschafft.
Für die Abteilung Luftpistole war die Teilnahme einmal mehr ein voller Erfolg, den es jetzt gilt, in München ebenfalls zu vertreten. Mit der freien Pistole war Philip Aranowski der einzige Starter aus den Reihen des SC. Auch hier konnte er sich mit 532 Ring (60 Schuss) auf Platz sechs die Finalteilnahme erkämpfen. Im Finale konnte er sich mit einer nervenstarken Leistung noch um einen Platz verbessern und damit Platz fünf und auch hier die Qualifikation für die DM erreichen. Gleichzeitig errang er mit der Mannschaft des SV Watlingen den Landesmeistertitel.
Zum Abschluss der Meisterschaften stand dann für einige der Schützinnen noch die Disziplin Sportpistole auf dem Programm. Dabei landete Vanessa Celino mit 529 Ring auf Platz zwölf und mit der Mannschaft des SV Uetze den 1. Platz. Trotz der guten Platzierung war man mit dem Verlauf des Schießens und der einzelnen Ergebnisse nicht recht zufrieden. Wäre doch für alle eine wesentlich bessere Leistung möglich gewesen.
Aber auch in diesem Sport gibt es halt Tage, wo es einfach nicht läuft und man einfach nicht so recht in den Wettkampf reinkommt. Kleiner Trost war dann einzig die Platzierung und die Tatsache, dass es den anderen Schützen ebenfalls nicht besser erging.
Bei den Juniorinnen konnte Katharina Hempel schließlich mit 546 Ring auch hier den Landesmeistertitel bei den Juniorinnen-B einfahren, wobei Linda-Marie Riechelmann diesen Titel mit 513 Ring bei den Juniorin-A holte. Hier gefolgt von Janine Reinhardt mit 468 Ring auf dem 3. Platz. Gleichzeitig sind sie auch mit der Mannschaft für Herrhausen Landesmeister geworden.

Hotelzimmer für die DM München sind gebucht

Zusammenfassend bleibt nur zu sagen, dass die vorher gesteckten Ziele einmal mehr erfüllt worden sind. Gute Platzierungen, Medaillen, Landesmeistertitel und die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft sind dafür ein sicherer Beleg.
So zeigten sich denn auch Vorstand und Trainerin mit dem Erreichten sehr zufrieden. Lange ausruhen kann man sich auf den Lorbeeren jedoch nicht. Nach einer kurzen Sommer-/Trainingspause beginnt die Vorbereitung für München. Die Zimmer sind jedenfalls schon bestellt.