SC Herrhausen siegt 5:0 gegen Königslutter

Die Luftpistolenschützen des SC Herrhausen fuhren gegen Königslutter ihren ersten 5:0-Sieg ein und kassierten direkt im Anschluss daran eine 1:4-Niederlage gegen die an diesem Tag unerreichbar stark aufschießenden Schützen der Schützenbruderschaft Broistedt.
Für die Verbandsligamannschaft des SC stand jetzt der zweite Wettkampftag und damit die Begegnungen drei und vier an. Auf den Ständen des SV Leiferde mussten die SC-Schützen in der ersten Begegnung des Tages gegen Königslutter antreten. Dabei schossen alle Schützen zwar durchweg nicht ihre Bestleistungen, konnten aber mit einer grundsoliden Leistung ihren ersten 5:0-Sieg in dieser Saison einfahren.
Ganz anders dann in der zweiten Begegnung des Tages. Als Gegner standen jetzt die Schützen der Schützenbruderschaft Broistedt auf dem Stand. Eine Mannschaft, die in der vorigen Saison einen Zwangsabstieg aus der Verbandsoberliga hinnehmen musste, nachdem sie zu einem Schießen nicht angetreten war. Schon nach den Setzlisten der Broistedter machten sich die Herrhäuser keine Hoffnungen, hier mithalten zu können und so kam dann auch, was kommen musste. Bei Ergebnissen von 380, 375, 371 und selbst an fünf mit 374 konnte man mit dieser Mannschaft einfach nicht mithalten. So war es dann lediglich Leonardo Zurlo an vier mit 365 Ring, der seine Gegnerin Dagmar Fricke (350 Ring) klar besiegen konnte. Übereinstimmendes Fazit der Herrhäuser war dann auch, dass diese Mannschaft, in der Schützen mitschießen, die bereits zweite Bundesliga geschossen haben, zurzeit mindestens eine Klasse besser schießen als man selbst. Trotzdem war man mit den eigenen Leistungen in dieser Begegnung durchweg zufrieden.
Nach diesem zweiten Tag und der Hälfte der zu absolvierenden Begegnungen steht die Mannschaft damit punktgleich mit der Mannschaft der SBr Süpplingen auf dem dritten Tabellenplatz.
In der zweiten Bundesliga steht der SV Wathlingen, für den der Herrhäuser SC-Schütze Philip Aranowski in dieser Saison startet, auf dem vierten Platz. Besonders erfreulich aus Herrhäuser Sicht ist, dass Philip bisher alle seine Schießen gewinnen konnte.