Sebastian Roloff holt erste Weltranglistenpunkte

Sebastian Roloff.

Sportschütze des SC Herrhausen von Bundestrainer Uwe Knapp eingeladen / Start in der Türkei

Herrhausen (BD). Der Herrhäuser Schütze Sebastian Roloff ist nach seiner Berufung in den Bundeskader der behinderten Schützen jetzt erstmals bei einem internationalen Wettkampf mit der Nationalmannschaft gestartet und hat dort seine ersten Weltranglistenpunkte geholt.
Auf Einladung des Bundestrainers Uwe Knapp hat Roloff am IPC-Shooting-World-Cup 2012 in der Türkei teilgenommen. Vor dem Wettkampf stand jedoch erst die Anreise in die Ferienregion Manavgat und die damit verbundene aufwändige Waffenkontrolle bei der Aus- und Einreise an den Flughäfen. Am ersten Tag standen zunächst die Waffenkontrolle und das freie Training auf dem Programm, bevor es am zweiten Tag an den Start ging. Bei seinem Start im 60-Schuss-Wettkampf mit der Luftpistole konnte er schließlich nach einem soliden Schießen bei seinem Auslandsdebüt mit 546 Ringe (90, 92, 91, 90, 94, 89) den 15. Platz belegen, was ihm nicht nur einen Platz im Mittelfeld sicherte sondern auch seine ersten Weltranglistenpunkte.
Belohnt wurde das dann mit einem weiteren Start im Falling-Target-Pistol- Wettkampf. Dabei handelt es sich um einen Turnierwettkampf, der im K.O. Verfahren ausgeschossen wird.
Geschossen wird auf 5 Scheiben mit unterschiedlich großen Ziellöchern, hinter denen sich Klappscheiben befinden. Im Training lief es für Sebastian dabei noch hervorragend.
Im Wettkampf konnte er dann wohl aufgrund der Aufregung und der vielen neuen Eindrücke nicht punkten.
Was aber bleibt sind viele neue Erfahrungen und Eindrücke im internationalen Schießsport und der tollen Stimmung im Nationalteam.