Tischtennis: Holpriger Saisonstart des TSV Herrhausen I

Herrhausen (bo). Zum ersten Punktspiel in der Kreisliga musste die erste Mannschaft des TSV Herrhausen mit Ersatz zum Nachbarschaftsduell nach Kirchberg reisen. In der ungeliebten kleinen Sportarena konnten lediglich Dieter Schulz mit zwei Einzelsiegen und Christian Voß, ebenfalls mit zwei Einzelsiegen und einem Sieg im Doppel mit Lars Dittmann, ihre gute Form unter Beweis stellen. Einen weiteren Punkt im Einzel holte Alexander Fuchs. Nach gut zwei Stunden stand die 6:9-Niederlage fest.
In einem weiteren Auswärtsspiel bei der dritten Mannschaft des MTV Goslar musste der TSV wieder mit Ersatz antreten. Nach einem über dreistündigen ausgeglichenen Kampf sollte und musste hier das Schlussdoppel über Sieg oder Unentschieden entscheiden. Dabei gelang dem Herrhäuser Spitzendoppel Lars Dittmann/Frank Fuchs das Kunststück, einen 0:2-Satzrückstand in einen 3:2-Sieg umzudrehen. Dass die Herrhäuser konditionell auf der Höhe sind, belegen die fünf Siege, die jeweils im Entscheidungssatz eingefahren wurden. Herausheben muss man Frank Fuchs, der an diesem Abend alle seine Spiele gewinnen konnte. An diesem Sieg waren beteiligt: Lars Dittmann (1), Dieter Schulz (1), Alexander Fuchs (1), Frank Fuchs (2), Mario Friedhoff (1), und in den Doppeln Lars Dittmann/Frank Fuchs (2), Alexander Fuchs/Sven Dittmann (1).
Auch die zweite Mannschaft des TSV Herrhausen hatte zum Auftakt zwei Auswärtsspiele zu bestreiten. Sie erledigte souverän ihre Aufgabe und fuhr mit Siegen beim MTV Buntenbock II mit 6:2 und beim MTV Bornhausen II mit 6:1 nach Hause. An diesen Siegen waren beteiligt: Gerhard Dittmann (3), Sven Dittmann (4), Benjamin Voß (2) und in den Doppeln Gerhard Dittmann/Sven Dittmann (1) und Roland Jakobschak/Benjamin Voß (2).