TSV Herrhausen schwächelt erneut – nur 2:2 gegen VfB Dörnten II

Der TSV Herrhausen spielte nur eine Halbzeit ordentlich Fußball und bekam dafür im zweiten Spielabschnitt prompt die Quittung. Der TSV trennte sich vom VfB Dörnten II mit 2:2.

2. Kreisklasse Goslar: TSVer können nur im ersten Spielabschnitt überzeugen

Herrhausen (KS). Nachdem der TSV Herrhausen vergangene Woche den zweiten Tabellenplatz der 2. Kreisklasse Goslar mit einer 0:3-Niederlage bei der TSG Wildemann, dem direkten Kontrahenten um Rang zwei, verspielt hat, holten die Schwarz-Weißen auch diese Woche nur einen Punkt. Trotz eines Spiels vor heimischer Kulisse und bei bestem Fußballwetter kamen die Herrhäuser nicht über ein 2:2 hinaus. Die Herrhäuser wollten sich nach ihrer desolaten Leistung gegen Wildemann mit einem Sieg bei ihren treuen Anhängern entschuldigen. Von Beginn an zeichnete sich für die Schwarz-Weißen eine klare Überlegenheit im Mittelfeld ab, was viele schöne Spielzüge und Chancen für den TSV zur Folge hatte. Trotz des guten Starts fiel die Führung für den TSV erst in der 26. Spielminute durch den Capitano Thorsten Weikert. Die Vorlage zu diesem Treffer lieferte TSV-Torjäger Marius Koch. Es dauerte nur fünf Minuten, bis der TSV seine Führung auf 2:0 ausbauen konnte. Torschütze war diesmal Marius Koch selbst, nachdem die Hintermannschaft des TSV nach einem Eckball klären konnte und so den Weg für Marius Koch und dessen 2:0 frei machte. Noch vor der Pause erzielten die Gäste den 2:1-Anschlusstreffer, der eher glücklich als verdient war. Nach dem Gegentreffer spielte sich die Heimmannschaft mehrere Chancen heraus, die durch mangelnde Konzentration oftmals kläglich vergeben wurden. Somit war das 2:1 gleichsam der Halbzeitstand.
Nach dem Seitenwechsel war der TSV nicht wiederzuerkennen. Es hatte den Anschein, als wären sich die Spieler des Sieges sicher, denn viel taten sie fürs Spiel fortan nicht mehr. Und so kam es, wie es im Fußball nun mal kommen muss. Die Gäste erzielten in der 79. Spielminute den 2:2-Ausgleichstreffer. Bis zum Ende gelang es dem TSV nicht mehr, den ersehnten Führungstreffer zu erzielen, und so trennten sich die beiden Mannschaften 2:2-unentschieden. Wenn man nur die erste Hälfte betrachtet, wäre ein Sieg für den TSV das einzig Denkbare gewesen, allerdings geht das Unentschieden aufgrund der schwachen zweiten Halbzeit vollkommen in Ordnung. – Im nächsten Spiel trifft der TSV Herrhausen auf den schon bereits aufgestiegenen MTV Bornhausen. Mit einer guten Mannschaftsleistung schafft man es vielleicht sogar, dem MTV den einen oder anderen Punkt abzuluchsen.

TSV Herrhausen: Daniel Schlag, Enrico Töpfer, Steffen Weikert, Ulf Knietsch, Tony Mihulka, Timo Warnecke, Thorsten Weikert, Paul Hagendorf, Sven Weida, Marius Koch, Matthias Siegert, Bastian Weida, Sebastian Gietz und Frank Herrmann.