Überraschend deutlich

3. Nordharzklasse Staffel 1: TSV Münchehof II gewinnt Lokalderby in Herrhausen mit 5:1

Die Reserve des TSV Münchehof spielt weiterhin eine gute Startsaison.

Am vergangenen Donnerstag gewannen die Maibaum-Schützlinge das Nachholspiel beim Lokalrivalen TSV Herrhausen überraschend hoch mit 5:1 (2:0) Toren. Dadurch haben die Münchehöfer ihren vierten Tabellenplatz gefestigt.
Das Lokalderby war, wie schon beim 1:1 im Hinspiel, hart umkämpft. Schiedsrichter Holzhauer hatte alle Hände voll zu tun. Es gab viele Zweikämpfe, die aber meistens im Rahmen des Erlaubten blieben. Die Schützlinge von Matthias Maibaum schossen die Tore zum richtigen Zeitpunkt, während die Herrhäuser zwar alles versuchten, aber in TSV-Torwart Yannis Nortmann, der ein sicherer Rückhalt war, ihren Meister fanden. Im ersten Spielabschnitt hatte Herrhausen kaum echte Torchancen. Münchehof machte in der 26. Minute durch Marcel Erbes das 1:0, Sven Holzenleuchter legte in der 38. Minute zum 2:0 nach.
Als Herrhausen kurz nach Wiederanpfiff durch Mathias Siegert den Anschlusstreffer zum 2:1 (47.) schaffte, keimte Hoffnung bei den Gastgebern auf und das 2:2 war möglich. Aber Alessandro Orto erhöhte für Münchehof schon in der 51. Minute auf 3:1. Herrhausen versuchte noch einmal alles und hatte Chancen zum erneuten Anschlusstreffer, die Tore aber machten die Münchehöfer.
Simon Kobbe traf in der 78. Minute zum 4:1 und Torjäger Kolja Wille stellte in der 88. Minute den Endstand zum 5:1 her. Ein insgesamt verdienter und am Ende auch nie gefährdeter „Dreier“ der Münchehöfer Reserve.
TSV Münchehof II: Yannis Nortmann - Robert Brünig, Torben Kolle, Marcel Erbes - Alessandro Orto, Sven Holzenleuchter, David Heinrichs, Jan-Niklas Liedtke, - Kolja Wille, Simon Kobbe und Max-Carlo Wenig. Eingewechselt wurden: Steffen Tutans, Valentino Crocetti und Wolf-Christian Harlos.