Vier Landestitel für Herrhäuser Schützen

Vanessa Celino (4. von rechts) gewann mit der Mannschaft die Goldmedaille bei den Landesmeisterschaften.
 
Philip Aranowski gewann in der Disziplin Luftpistole die Goldmedaille.

Vanessa Celino und Philip Aranowski haben zudem die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft geschafft

Sechs Herrhäuser Schützen hatten sich mit insgesamt elf Starts für die diesjährigen Landesmeisterschaften qualifiziert und konnten dabei insgesamt vier Goldmedaillen und eine Bronzemedaille gewinnen.

Mit Margit Aranowski und Udo Piepenschneider hatten sich zwei Schützen in der Altersklasse in der Disziplin Luftpistole qualifiziert. Für beide war es allerdings ein Wettkampf, in dem sie ihre üblichen Leistungen nicht abrufen konnten und dementsprechend auch mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden waren.
Vanessa Celino hatte sich mit der Luftpistole sowie der Sportpistole 22 qualifiziert. Mit der Luftpistole konnte sie den Wettkampf im vorderen Drittel des Starterfeldes beenden und gleichzeitig mit der Mannschaft die Goldmedaille gewinnen. Mit der Sportpistole, ihrer Lieblingsdisziplin, die aus den Teilwettkämpfen Präzision und Duell besteht, konnte sie sich für das Finale qualifizieren. Das Finale konnte aufgrund einer technischen Störung nicht gestartet werden, so dass sie keine Gelegenheit mehr hatte, sich noch weiter nach vorn zu schießen Ärgerlich, da sie besonders im Finalschießen ihre Stärken hat. Aber letztlich konnte Celino auch hier mit der Mannschaft die Goldmedaille gewinnen und sich, geht man von den Limitzahlen des Vorjahres aus, in beiden Disziplinen für die Deutschen Meisterschaften in München qualifizieren.
Philip Aranowski, Dennis Beer und Timo Schulze hatten sich mit der Mannschaft in der Disziplin Luftpistole qualifiziert. Sie errangen zusammen den 9. Platz. Dabei konnte sich Aranowski als Einzelschütze mit 377 Ring den Einzug ins Finale sichern. Zu Beginn lief es dabei für ihn allerdings nicht so gut. Doch mit jedem Schuss konnte er sich steigern und damit mehr nach vorne bringen. Zum Schluss standen nur noch Hans-Jörg Meyer, mehrfacher Olympiateilnehmer, und der TSV-Schütze auf dem Stand. Beide mussten zwei Schüsse abgeben – Gleichstand. Das hat es so noch nicht so oft gegeben. Nun musste der nächste Schuss entscheiden. Meyer schoss eine 10,0 und Aranowski eine 10,6. Damit hat sich der Herrhäuser nach einer starken Leistung den Sieg im Finale und die Einzel-Goldmedaille gesichert. Bei einem Starterfeld von 155 Schützen ist das schon eine herausragende Leistung.
Außerdem sind Philip Aranowski und Timo Schulze mit der Sportpistole 22 und Standardpistole für den SV Achim gestartet, wobei Ersterer mit seiner Mannschaft die Bronzemedaille gewonnen hat. Mit der Freien Pistole, der „Königsdisziplin“ im Pistolenbereich, konnte er sich mit 533 Ring ebenfalls für das Finale qualifizieren. Dabei verteidigte er seinen 4. Platz, verpasste aber knapp einen weiteren Platz auf dem Treppchen. Mit seiner Mannschaft hat er jedoch auch in dieser Disziplin die Goldmedaille gewonnen.
Damit war sowohl mit der Freien Pistole als auch der Luftpistole die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft geschafft. Für Celino und Aranowski ist es damit das zwölfte Mal nacheinander, dass sie sich in für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert haben. Man kann nur sagen – eine rundum gelungene Meisterschaft für den kleinen Verein vom Nettesprung.