CDU verteidigt Direktmandat

Es war zwar knapp, aber Klaus Krumfuß (CDU) konnte den Wahlkreis 23 für sich entscheiden. Wie schon 2008 siegte er gegen Waltraud Friedmann (SPD). Mit 18.592 (2008: 19.134) zu 17.456 Stimmen (2008: 16.727) war sein Vorsprung aber deutlich knapper als vor fünf Jahren.
Bei den Zweitstimmen gewann erwartungsgemäß die SPD. Sie erhielt 40,8 Prozent (2008: 37,8), die CDU nur 33,7 Prozent (2008: 39,3). Die Grünen erhielten 10,8 (2008: 5,5 Prozent), die FDP 8,0 (2008: 6,9) und die LINKE 2,7 Prozent (2008: 6,3 Prozent). Von den neun Gemeinden konnte die CDU lediglich in Diekholzen die Mehrheit gewinnen.
Die Wahlbeteiligung lag bei 62,8 Prozent und damit um 0,8 Prozentpunkte höher als bei der letzten Landtagswahl.