Domchor Hildesheim führt bedeutendes Werk auf

Wann? 10.03.2013 16:00 Uhr

Wo? St. Godehard, Hildesheim DE
Hildesheim: St. Godehard |

Am Sonntag erklingt die Markus-Passion von Johann Sebastian Bach in St. Godehard

Seltene Aufführung in der Hildesheimer Basilika St. Godehard: Am Sonntag, 10. März, wird dort um 16 Uhr die Markus-Passion von Johann Sebastian Bach aufgeführt. Zu hören sind der Domchor Hildesheim gemeinsam mit der Sinfonietta Hildesheim und verschiedenen Solisten.
Das Werk gelangt sehr selten zu Gehör, zumal man wenig darüber weiß. Zu dieser Komposition, die Bach nachweislich im Karfreitagsgottesdienst des Jahres 1731 in Leipzig aufführte, liegt lediglich das Textbuch im Original vor. Die Texte sind dem Markusevangelium entnommen. Nach dem Tode Bachs gelangte die Partitur in den Besitz des Leipziger Verlegers Johann Breitkopf.
Die Aufführung der Hildesheimer Dommusik folgt der Recherche von Austin Harvey Gomme aus dem Jahr 1997, die diese Arien verschiedenen Kantaten Bachs zuweist. Sicher ist manches der Mutmaßung und Ausdeutung der Musikwissenschaftler und praktizierenden Musiker überlassen, sagt Dommusikdirektor Thomas Viezens. Doch nach seinen Worten gilt: Die Markus-Passion ist ein höchst bedeutsames kompositorisches Werk, dessen große Ecksätze, die Arien und Choräle den entsprechenden Sätzen der bekannteren Kompositionen Bachs in nichts nachstehen.
Es singen Natascha Dwulecki (Sopran) aus Hamburg und Dorothea Zimmermann (Alt) aus Schwarzenberg, außerdem Jörn Lindemann (Tenor) aus Braunschweig sowie der Hildesheimer Stephan Freiberger (Bass).