Erfolgreiche Fraueninformationsbörse

Freuen sich über den Erfolg des Fraueninformationstags, von links: Beate König, Bürgermeisterin der Stadt Hildesheim, Karin Jahns, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Hildesheim, Tanja Lichthardt und Horst Karrasch.

Frauen konnten sich über die Möglichkeiten des Berufswiederenstieges informieren

Die zweite Frauen­infobörse für berufliche interessierte Frauen in der Hil­desheimer Arbeitsagentur war ein voller Erfolg. 19 Aussteller präsentierten ihre Hilfsangebote zur Kinderbetreuung, zur beruflichen Qualifizierung, behördlichen Unterstützungsangeboten und Selbstvermarktung. In Vorträgen und an Informationsständen konnten sich die Besucherinnen über rechtliche Belange, Bewerbungsverhalten und Vorsorgethemen informieren.
Bereits in der Begrüßungsrede machte Horst Karrasch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hildesheim, klar, dass die berufliche Laufbahn, insbesondere verknüpft mit einer Erziehungs- oder Pflegepause für die meisten Frauen mit vielen Hürden verbunden ist. Aber diese Frauen bilden ein Fachkräftepotential, auf das die Wirtschaft in Zeiten eines erhöhten Fachkräftebedarfs nicht verzichten kann.
„Es hat mich sehr gefreut, dass bei diesem Infotag viele interessierten Frauen auf mich zugekommen sind. Auffällig war, dass diese Frauen bereits sehr viel eigene Vorarbeit geleistet haben, und sich über ihren beruflichen Lebensweg recht klar waren“, freut sich Tanja Lichthardt, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Arbeitsagentur Hildesheim und Organisatorin der Börse.
Die Fraueninfobörse wurde von der Arbeitsagentur Hildesheim und der Gleichstellungsstelle der Stadt Hildesheim organisiert. Frauen, die unkomplizierte Unterstützung für ihren beruflichen Wiedereinstieg suchen, können sich unverbindlich an Tanja Lichthardt, Telefon (05121) 969261, wenden.