Mordanklage erhoben

36-Jähriger gesteht Tötung seiner vier Kinder

Die Staatsanwaltschaft Hildesheim hat gegen einen 36-jährigen Mann aus Ilsede Anklage vor dem Schwurgericht des Landgerichts Hildesheim erhoben. Ihm wird Mord in drei Fällen sowie Totschlag vorgeworfen.
Den Ermittlungen zufolge soll der Beschuldigte in den späten Abendstunden des 14. Juni dieses Jahres seine vier Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren getötet haben. Ihm wird zur Last gelegt, seine drei jüngsten Kinder während des Schlafs mit einem Cuttermesser tiefe Schnittverletzungen im Halsbereich zugefügt zu haben, die zum Verbluten führten. Seine zwölfjährige Tochter soll während des Geschehens wach geworden sein und sich gegen den Angriff des Angeschuldigten vergeblich gewehrt haben. Auch sie starb an den ihr beigefügten Verletzungen. Im Anschluss hat der schwer depressive Mann, sich selbst in Selbsttötungsabsicht schwere Verletzungen zugefügt.
Der Beschuldigte hat die Vorwürfe eingeräumt. Als Motiv hat er angegeben, Eheprobleme gehabt und keinen anderen Ausweg mehr gesehen zu haben.