Unfall mit Tiertransporter

Zwei Menschen und zwei Rinder wurden bei einem Unfall auf der A 7 leicht verletzt. (Foto: Polizei)

Am Dienstagabend kam es gegen 20.50 Uhr auf der A 7 Höhe Hildesheim zu einem Verkehrsunfall bei dem zwei Personen und zwei Tiere leicht verletzt wurden.

Ein 33-jähriger Fahrzeugführer aus Oldenburg steuerte seinen Sprinter auf der Autobahn in Richtung Kassel. Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr er auf das mit Rindern beladene Gespann auf. Durch den Zusammenstoß wurde der Viehtransportanhänger komplett zerstört und abgerissen, die zwei auf dem Anhänger geladenen Rinder liefen auf die Autobahn, wurden aber von mehreren Helfern eingefangen.
Bei dem Unfall wurden der Oldenburger und der 46-jährige Fahrzeugführer des Viehtransporters leicht verletzt. Aufgrund der freilaufenden Rinder und der defekten Fahrzeuge war die A 7 für vier Stunden voll gesperrt. Die zwei Rinder wurden bei einem Landwirt in der Nähe des Unfallortes untergestellt.