Ausbau der L 526 soll vorangetrieben werden

Bei der L 526 sollen die Entscheidungen nach Wunsch des Ortsrates schnell fallen.

Ildehäuser Ortsrat trifft sich am 29. Mai zu einer Ortsbegehung am Feuerwehrgerätehaus

Ildehausen (bo/AK). Der Ortsrat Ildehausen trat jüngst zu seiner 2. Sitzung, der seit 1. November 2011 laufenden Legislaturperiode, zusammen. Nach der Eröffnung und Feststellung der Beschlussfähigkeit, konnte Ortsbürgermeister Norbert Stephan neben einem Einwohner auch den stellvertretenden Fachbereichsleiter der Bauverwaltung der Stadt Seesen, Andreas Froböse, begrüßen.
Der neuen Pächterin der Gaststätte „Jägerklause“ überreichte der Ortsbürgermeister im Namen des Ortsrates ein Blumenpräsent und wünschte für die Zukunft alles Gute.
Danach informierte Andreas Froböse über den derzeitigen Planungsstand der Windenergienutzung im Bereich Seesen und verwies auf eine Info-Veranstaltung in der Woche vom 4. bis 9. Juni im Bürgerhaus in Seesen. Ein genauer Termin wird noch bekannt gegeben. Interessierte Bürger sollten sich dieses Zeitfenster aber schon mal vormerken.
Im nächsten Tagesordnungspunkt gab der Ortsbürgermeis­ter einen Bericht über den aktuellen Stand des geplanten Ausbaues der L 526. Laut Goslarer Straßenbauverwaltung soll die vorliegende Vewaltungsvereinbarung in Kürze mit der Stadt Seesen unterzeichnet werden. Danach müssten die Mittel für den 1. Bauabschnitt für das Jahr 2013 beantragt werden. Eine Infoveranstaltung für die Anlieger sollte dann zu gegebener Zeit stattfinden. Der Ortsrat fasste danach den Beschluss: Bis zum Beginn der Sommerferien soll dem Ortsrat ein definitiver Bescheid über den Baubeginn vorliegen.
Der Bericht des Ortsbürgermeisters umfasste unter anderem den Punkt, dass es Brenntage in Zukunft nur noch im Frühjahr geben wird. Ferner kritisierte er die Strauchschnitt-Aktion der Kreiswirtschaftsbetriebe. Sie sei zu kurzfristig angesetzt worden, so dass viele Bürger sie nicht für sich nutzen konnten.
Zudem wurde die vom MTV Seesen für den 6. Mai vorgesehene Jubiläums-Radtour begrüßt. Man hofft, dass sich viele Bewohner aus Ildehausen nach dem Aufenthalt am Dorfgemeinschaftshaus der Tour anschließen werden. Näheres wird zu gegebener Zeit im „Beobachter“ bekannt gegeben.
Das Entfernen der Beschmierungen an Spielgeräten des Spielplatzes durch den Bauhof wurde vom Ortsrat mit Dank aufgenommen. In diesem Zusammenhang möchte der Ortsrat an die Eltern und auch an die Einwohner appellieren, ein wachsames Auge zu haben, damit der Sache, auch an anderen Stellen des Ortes, Einhalt geboten werden kann.
Der Ortsrat begrüßte den Plan das Teilstück der Straße „Am Birkenbleek“, zwischen der „Langen Reihe“ und der Abzweigung „Am Mühlenkamp“ mit einem Bürgersteig zu versehen, da er erheblich zur Sicherheit von Grundschul- und Kindergartenkindern auf dem Weg zur Bushaltestelle beiträgt.
Norbert Stephan gab weiterhin bekannt, dass er erneut zum ehrenamtlichen Richter am Niedersächsischen Oberverwaltungsgericht in Lüneburg bis zum April 2017 gewählt ist.
Die Ortsrats-Mitglieder Sina Ungelenk und Ralf Kleinfeld sprachen über eine Zusammenkunft der Vertreter der Ortsräte und den Vertretern des Stadtmarketings. Hier ist für den 30. Juni eine Fahrradsternfahrt nach Seesen zum Jacobsonplatz vorgesehen. Am Abend findet dort die Seesener Nacht statt. Diese Fahrradsternfahrt soll auch an die Eingemeindung der südlichen Stadtteile in die „Neue Stadt Seesen“ zum 1. Juli 1972 erinnern. Der Ortsrat würde sich über eine rege Beteiligung der Vereine und Verbände und der Ildehäuser Bürgerinnen und Bürger freuen. Näheres wird dann im „Beobachter“ bekannt gegeben.
Die diesjährige Seniorenfahrt führt am Mittwoch, 27. Mai, nach Kirchdorf-Schaminghausen. Dort findet ein Mittagessen in Büfettform unter dem Motto „Schwein trifft Metzger“ statt. Zum Kaffee findet sich die Reisegesellschaft dann in Brokeloh auf dem Bickbeerenhof ein. Dort gibt es Waffeln mit Heidelbeeren und Sahne sowie Kaffee satt. Hier besteht auch die Möglichkeit Bickbeeren zu pflücken. Der Preis für das Mittagsbüfett beträgt 13,90 Euro und das Kaffeegedeck kostet sechs Euro. Der Fahrpreis wird vom Ortsrat bezuschusst und beträgt zehn Euro.
Anmeldungen nimmt Ortsbürgermeister Norbert Stephan, Telefon (05381) 8733, entgegen.
Der Termin der Ortsbegehung wurde auf Dienstag, 29. Mai, festgelegt. Treffpunkt ist um 17.30 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Eine gesonderte Einladung erfolgt nicht.
Vom CDU-Ortsverband lag ein Antrag vor, der die Ehrung verdienter Mitglieder mit dem Ehrenteller betraf. Der Antrag wurde in die Beratung verwiesen.