Braunkohlschmaus nach Wandertour

Die tapferen Wanderer auf verschneiten Pfaden unterwegs. (Foto: Fotos: Sippe)

Gute Beteiligung bei Traditionsveranstaltung der SPD-Abteilung Ildehausen

Fast 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer trafen sich zur traditionellen Braunkohlwanderung der SPD-Abteilung Ildehausen am Dorfgemeinschaftshaus. Aufgrund des starken Nordwindes beschloss man, die gleiche Tour wie letztes Jahr zu gehen.

Vom Dorfgemeinschaftshaus aus ging es Am Worthkamp und parallel an der Autobahn entlang. Nur am Wegrand sah man noch vereinzelt Schnee. Die Braunkohlwanderer zogen weiter Richtung Rodenberg in den Wald. Tapfer kämpften sie sich alle, auch mit Kleinkind im Kinderwagen, durch schönste Winterlandschaft und schneebedeckte Wege Am Rodenberg vorbei bis zu einer Waldhütte. Hier fuhr dann der „Verpflegungswagen“ vor und alle konnten die wohlverdiente Rast genießen. Gestärkt und gut gelaunt ging es weiter aus dem Wald heraus. Die Gruppe genoss einen herrlichen Blick auf Ildehausen.

Gegen Mittag wurde der Ausgangspunkt, das Dorfgemeinschaftshaus erreicht. Zu den tapferen Wanderern gesellten sich schnell noch andere, denen es nicht möglich war, diese Tour zu bewältigen. Bevor das Braunkohlbuffet eröffnet wurde, begrüßte SPD-Abteilungsvorsitzender Ralf Kleinfeld die Anwesenden, unter ihnen auch Landtagsabgeordnete Petra Emerich-Kopatsch, die immer wieder den Weg nach Ildehausen findet. Kleinfeld bedankte sich für die rege Teilnahme an diesem traditionellen Ereignis im Ildehäuser Dorfleben.

Groß war der Andrang, um frische oder geräucherte Bregenwurst, Bauchfleisch, Kartoffeln und natürlich Grünkohl zu genießen. Der Tag ging bei kurzweiliger Unterhaltung schnell vorüber. Am Nachmittag gab es außerdem noch Kaffee und Kuchen. Erst in den Abendstunden klang die Veranstaltung aus.