Chor Ildehausen hält zusammen

Der 1. Vorsitzende des Gemischten Chores Ildehausen, Erwin Hausmann, mit den geehrten Mitgliedern Anneliese Wegner (60 Jahre Mitglied) und Waltraut Frost (50 Jahre). (Foto: Sippel)

Erwin Hausmann bei JHV als 1. Vorsitzender bestätigt / Treue Mitglieder ausgezeichnet

Zur 154. Jahreshauptversammlung des Gemischten Chores Ildehausen begrüßte der 1. Vorsitzende Erwin Hausmann die Mitglieder und besonders Ortsbürgermeister Ralf Kleinfeld und Seesens stellvertretenden Bürgermeister Norbert Stephan.

Nachdem die Anwesenden der verstorbenen Mitglieder Inge Hillebrecht und Dieter Hähnel gedacht hatten, verlas Manfred Struck den Jahresbericht 2016. So nahmen Mitglieder an der Fahrt der Chöre zum Steinhuder Meer teil. Zwei Vorstandssitzungen fanden in der Jägerklause statt. Der Vorstand überbrachte Glückwünsche zu Jubiläen und auch Krankenbesuche wurden durchgeführt. Die Mitglieder trafen sich einmal monatlich im Bergstübchen. Seit 25 Jahren sei das Bergstübchen nun bereits die Vereinsgaststätte des Gemischten Chores, stellte Manfred Struck fest.
Kassierer Bernd Müller berichtete detailliert über Kassenführung und -bestand. Inge Struck und Norbert Stephan bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung und beantragten Entlastung für Kassierer und Vorstand. Dem stimmten die Mitglieder einstimmig zu.
Bei der anschließenden Wahl fungierte Ortsbürgermeister Ralf Kleinfeld als Wahlleiter. Vorgeschlagen und einstimmig zum 1. Vorsitzenden wählten die Mitglieder Erwin Hausmann. Die weiteren Wahlen ergaben folgendes Ergebnis: 2. Vorsitzender Helmut Wegner, 1. Beisitzer Engelhard Frost, 2. Beisitzerin Jutta Baumert, Kassierer Bernd Müller, Schriftführer Manfred Struck. Als Kassenprüfer fungieren Inge Struck, Ralf Kleinfeld und Dieter Hoffmann.

Denn vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Print-Ausgabe des Beobachters vom 8. März.